03.11.2013! SF Albaum -   BW Hülschotten   4:0

 

Niederlagenserie und Verletzungssorgen setzen sich fort!

 

Kurz vor Anpfiff in der Begegnung gegen Albaum musste Trainer Marco Jenau noch 2 Hiobsbotschaften verkraften. Ersatztorwart Dirk Schulte und Sascha Rohlender mussten aus privaten Gründen kurzfristig absagen. Dies hatte zur Folge das wiederum nur 12 Mann zu Verfügung standen (inkl. der Aushilfskräfte Patrick Rüschenberg & Martin Dunschen) und Patrick Schellhas als etatmäßiger Feldspieler das Tor hüten musste. Doch davon ließ sich unser Team nicht entmutigen.

Von Beginn an versuchte man defensiv kompakt zu stehen, um dem Gegner geringe Entfaltungsmöglichkeiten zu geben. Dies gelang auch recht ordentlich, denn zwingende Torchancen sprangen für die Gastgeber nicht heraus. Bitter auf Hülschotter Seite war, dass die 1:0 Führung aus einer Standartsituation resultierte. Ein Eckball flog im 5-Meter-Raum an Freund & Feind vorbei, bis ein Albaumer Spieler mutterseelenallein aus 2 Metern einschieben konnte. Bis zur Halbzeitpause blieben Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Hautsächlich spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, wobei die Heimmannschaft ein optisches Übergewicht für sich verbuchen konnte. Nach dem Seitenwechsel drängte Albaum zusehends auf den 2. Treffer, wobei zwingende Möglichkeiten zunächst ausblieben. Unser Team versuchte weiterhin die defensive Grundordnung bei zu behalten, was bis zur 60. Minute auch halbwegs gelang. Nachdem man den Ball nicht entscheidend klären konnte erhöhte Albaum, mit einem überlegten Flachschuss, auf 2:0. Unser Team versuchte nun früher zu pressen und offensiver zu agieren um zeitig den Anschlusstreffer zu markieren, doch wiederum war es an diesem Tag nicht von Erfolg gekrönt. Selbst beste Gelegenheiten durch Ahmet Halilcavusogullari, Kevin Schellhas oder Björn Häußler konnten dabei nicht genutzt werden. Die beiden anderen Tore fielen jeweils nach einem Konter und einem Abspielfehler unserer Hintermannschaft, womit die Niederlage besiegelt war.

Die Gastgeber gingen letzten Endes als der verdiente Sieger vom Platz, allerdings wäre wieder einmal unter anderen Umständen mehr drin gewesen. Unsere Jungs sollten den Kopf nur nicht in den Sand stecken, denn unterm Strich ist festzuhalten das man durchaus konkurrenzfähig ist. Nun ist am kommenden Sonntag der Tabellenführer aus Saalhausen zu Gast. Allerdings sind die Voraussetzungen vor Spielbeginn alles andere als rosig, denn am Montag meldete sich mit Kevin Schellhas der nächste Spieler (Schulter) verletzt ab.

 

Tore:  1:0 (20. Minute), 2:0 (60.), 3:0 (80.), 4:0 (88.)

 

Aufstellung: Patrick Schellhas, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Kevin Schellhas, Tim Schürmann, Ahmet Halilcavusogullari, Sascha Bialoian, Björn Häußler, Julian Schellhas, Andreas Möller, Patrick Rüschenberg (Martin Dunschen)

27.10.2013! BW Hülschotten   -   SF Dünschede II   1:3

 

Bittere Niederlage gegen direkten Konkurrenten!

 

Auch wenn unserem Team nach 6 torlosen Spieltagen mal wieder ein Treffer durch Ahmet Halilcavusogullari gelang, konnte man die bittere und vor allem unnötige Pleite nicht verhindern.

Die Vorzeichen zu Spielbeginn sahen sogar nicht schlecht aus. Auf Sage und schreibe 15 Spieler konnte Trainer Marco Jenau an diesem Tag zurückgreifen. Hülschotten zeigte sich gut erholt von der Pleite in Rhode. Doch wieder einmal schlug man sich selbst. Vorne wurden die wenigen guten Chancen nicht verwertet und hinten leistete man sich kapitale Fehler die zu unnötigen Gegentoren führten. Das 0:1 konnte allerdings nicht verhindert werden. Mit einem Sonntagsschuss in Winkel gingen die Gäste mit dem Pausenpfiff in Front. Unhaltbar für Torwart Dirk Schulte, der wieder exzellent hielt, trotz der Reisestrapazen (kam extra aus Papenburg zum Spiel). Nach dem Pausentee versuchte die blau-weißen die Begegnung wieder an sich zu reißen, doch richtig ins Spiel fand man zunächst nicht. Immer mehr ging die Ordnung verloren, Ballverluste häuften sich und riesige Lücken entstanden im Deckungsverbund. Wiederum binnen 2 Minuten nutzte die Gäste die Unachtsamkeiten gnadenlos aus und plötzlich stand es 0:3. Hülschotten setzte nun alles auf eine Karte, doch bis auf den Ehrentreffer durch Ahmet Halilcavusogullari sprang nichts Zählbares für unsere Truppe heraus. Im Endeffekt musste man sogar froh sein, dass die Gäste ihre 2-3 guten Konterchancen nicht nutzten.

Mangelnde Leidenschaft oder fehlendes Engagement konnte man unseren Jungs nicht unterstellen, doch momentan kriegt man den Bock einfach nicht umgestoßen. Viele Kritikpunkte könnten nun aufgezählt werden, doch dies würde die Leistung wahrlich schmälern. Irgendwie scheint man in dieser Spielklasse noch nicht angekommen zu sein, denn jeden Sonntag passieren dieselben individuellen Fehler. Sowohl hinten als auch vorne. Sobald dies nicht abgestellt wird, sollte es schwer sein wieder erfolgreich zu sein!

 

Tore: 0:1 (45. Minute), 0:2 (62.), 0:3 (64.), 1:3 Ahmet Halilcavusogullari (70.)

 

Aufstellung: Dirk Schulte, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Kevin Schellhas (Sascha Rohlender), Tim Schürmann, Ahmet Halilcavusogullari, Sascha Bialoian, Björn Häußler, Andreas Möller (Martin Dunschen), Julian Schellhas, Patrick Schellhas

20.10.2013! TuS Rhode - BW Hülschotten   10:0

 

Deftige Klatsche in Rhode!

 

Ohne jede Chance und mit der höchsten Saisonniederlage im Gepäck trat unser Team wieder die Heimreise an. Zusätzlich fällt Torwart Daniel Iden längere Zeit mit einem Nasenbeinbruch aus.

Gegen die spielstarken Gastgeber versuchte unser Team zunächst mit einer defensiven Grundausrichtung dem Gegner das Leben schwer zu machen. Doch bereits nach 5 Minuten war die taktische Variante dahin als Rhode den 1:0 Führungstreffer markierte. Unsere Jungs schienen mit der taktischen Variante überfordert zu sein. Immer wieder riss das Heimteam riesige Löcher in den blau-weißen Deckungsverbund, sodass sich Chancen im Minutentakt ergaben. Nach 10 Minuten fiel mit 2:0 bereits die Vorentscheidung. In den folgenden 30 Minuten konnte man erfolgreich verhindern keine weiteren Gegentore zu bekommen. Im Gegenteil. Ahmet Halilcavusogullari hatte sogar die große Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterte jedoch am Pfosten. Nach dem Schockerlebnis erhöhte Rhode merklich den Druck und binnen 5 kassierte man 4 weitere Tore zum 6:0 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel lautete das Motto nur Schadensbegrenzung. Nachdem man in den ersten 15 Minuten der 2. Hälfte einen weiteren Treffer kassiert hatte, folgte die nächste Hiobsbotschaft für unsere Mannschaft. Nach einem Zusammenprall blieb Daniel Iden mit schmerzverzehrtem Gesicht liegen und jeder konnte das Unglück förmlich sehen. Die Nase war hin und der nächste Spieler würde sich dem gut gefüllten Lazarett anschließen. Patrick Schellhas streifte sich das Torwarttrikot über, wobei seine alten Handqualitäten das ein oder andere Mal zum Vorschein kamen. Mit Mann und Maus wurde nun verteidigt. Allerdings konnte man nicht verhindern dass man noch 3 weitere Gegentreffer zum 10:0 Endstand hinnehmen musste.

Rhode war aufgrund der äußerst prekären Personalsituation gewiss kein Maßstab. Nun heißt es schnell die Köpfe frei bekommen und gegen Dünschede 2 ein anderes Gesicht zu zeigen.

 

Tore: 1:0 (5. Minute), 2:0 (10.), 3:0 (39.), 4:0 (40.), 5:0 (43.), 6:0 (44.), 7:0 (54.), 8:0 (65.), 9:0 (77.), 10:0 (81.)

 

Aufstellung: Daniel Iden (Patrick Rüschenberg), Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Matthias Wicker, Kevin Schellhas, Tim Schürmann, Ahmet Halilcavusogullari, Björn Häußler, Andreas Möller, Julian Schellhas, Patrick Schellhas

13.10.2013! BW Hülschotten   -   SpVg. BW Oberveischede   0:3

 

Großer Kampf wird nicht belohnt!

 

Wieder einmal musste man früh einem Rückstand hinterher laufen. Nachdem man den Ball nicht entscheidend klären konnte, flankte ein Gegenspieler ungehindert in den Strafraum und ein Oberveischede r nickte zum 1:0 ein. Unsere Jungs ließen sich aber nicht davon beeinflussen und erspielten sich einige gute Einschussmöglichkeiten durch Ahmet Halilcavusogullari, Björn Häußler und Julian Schellhas. Doch wieder einmal machte sich die mangelnde Chancenverwertung bemerkbar. Nach dem Seitenwechsel war man weiterhin stets bemüht das Ergebnis positiv zu gestalten, doch zwingende Torchancen sprangen dabei nicht heraus. Im Gegenteil. Mit einem Doppelschlag in der 55. & 60. Minute stellte das Gast die Weichen endgültig auf Sieg. Zwar steckte unser Team weiter nicht auf und versuchte das Ergebnis etwas positiver zu gestalten, ein Ehrentreffer sprang dabei allerdings nicht mehr heraus.

Großer Kampf, keine Tore, keine Punkte. So lautet das Fazit an diesem Spieltag. Wieder einmal wurde der große Aufwand nicht belohnt. Viele Dinge müssten trainiert und besprochen werden, doch aufgrund der mangelnden Trainingsbeteiligung ist dies nur schwer zu beheben. Bleibt nur zu hoffen dass sich die Dinge bald in die positive Richtung entwickeln.

 

Tore:   0:1 (4. Minute), 0:2 (55.), 0:3 (60.)

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Kevin Schellhas, Tim Schürmann, Ahmet Halilcavusogullari, Sascha Bialoian, Björn Häußler, Andreas Möller, Julian Schellhas, Patrick Schellhas

06.10.2013! FC Kirchhundem II   - BW Hülschotten   1:0

 

Knappe Niederlage in Notbesetzung!

 

Mit dem allerletzten Aufgebot fuhr unser Team zu der Auswärtsbegegnung nach Kirchhundem. Ohne 7 potenzielle Stammspieler und Trainer Marco Jenau in der Startelf zog sich die B-Elf äußerst achtbar aus der Affäre. Die Marschrichtung vor Anpfiff war daher klar. Defensiv gut stehen und auf Konter lauern. 17 Minuten wurde das Vorhaben gut umgesetzt, doch wie in den Spielen zuvor konnte der Ball nicht entscheiden geklärt werden und Kirchhundem netzte ein zum Tor des Tages. Auch wenn die Gastgeber die spielerisch bessere Mannschaft war, zeigten die Hülschotter kämpferisch eine sehr ansprechende Leistung. Mit viel Glück hätte man sogar einen Punkt entführen können, doch Julian Schellhas vergab die größte Chance zum Ausgleich.

Bleibt nur zu hoffen dass sich im kommenden Heimspiel gegen Oberveischede die Personalsituation ein wenig verbessert und man wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt.

 

Tore: 1:0 (17. Minute)

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Kevin Schellhas, Tim Schürmann, Ahmet Halilcavusogullari, Sascha Bialoian, Patrick Rüschenberg, Andreas Möller, Julian Schellhas, Marco Jenau

29.09.2013! SV Oberelspe   - BW Hülschotten   6:0

 

Hülschotten verliert das Aufsteigerduell!

 

Eine herbe Packung kassierte unser Team an diesem Sonntag. Mit 6 Gegentreffern und 0 Punkten im Gepäck musste man wieder die Heimreise antreten.

Im Duell der beiden Aufsteiger ging unser Team als der verdiente Verlierer vom Platz. Vor allem die vielen Individuellen Fehler brachen unseren Jungs immer wieder das Genick. Die Gastgeber dagegen spielten gradlinig und unkompliziert nach vorne, sodass sie etliche Chancen für sich verbuchen konnten. Auf Hülschotter Seite war dagegen wenig von dem schnellen Umschaltspiel der letzten Saison zu sehen. Immer wieder wurde in der Vorwärtsbewegung unnötig der Ball verschleppt oder zu kompliziert agiert. Interessanter weise stellte man die Gastgeber immer dann vor Probleme sobald schnell und direkt gespielt wurde. Doch leider war dies zu selten der Fall. Bitter war auch, das man bereits nach 6 Minuten wieder einem Rückstand hinterher laufen musste. Zwar war man in der Folgezeit stetig bemüht das Ergebnis positiv zu gestalten, doch Oberelspe präsentierte sich an diesem Tag als die besser, homogenere Mannschaft mit der ausgereifteren Spielweise. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Marcel Kopsan schwer am Sprunggelenk (Knochenabsplitterung), was eine mehrwöchige Pause mit sich führen wird. Wir wünschen Ihm an dieser Stelle alles erdenklich Gute und eine baldige Genesung.

 

Tore: 1:0 (6. Minute), 2:0 (35.), 3:0 (51.), 4:0 (58.), 5:0 (60.), 6:0 (83.)

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Holger Wicker, Kevin Schellhas, Tim Schürmann, Sascha Bialoian, Björn Häußler, Patrick Rüschenberg (Ahmet Halilcavusogullari), Julian Schellhas, Marcel Kopsan (Mario Kupsch), Patrick Schellhas

19.09.13! BW Hülschotten vs. SG Finnentrop/Bamenohl II   0:6

 

Hülschotten chancenlos gegen Bamenohl!

 

Nicht den Hauch einer Chance hatte unser Team an diesem Donnerstagabend gegen die Zweitvertretung der SG. Hülschotten standen gerade einmal 11 Spieler zur Verfügung, wobei glücklicherweise Dirk Schulte (extra aus Papenburg angereist‼) nach 7 (!) Jahren sein Comeback für unseren Verein feierte. Die Bamenohler konnten sich dagegen sogar mit 3 Mann aus dem Landesligakader der 1. Mannschaft bedienen, sodass die Vorzeichen alles andere als rosig aussahen.

Leider prophezeite sich die Vorhersage. Von Beginn an waren die Gäste die tonangebende Mannschaft und schnürten unser Team regelrecht in die eigene Hälfte ein. Das sich dadurch viele Torchancen für die Gäste ergeben würden war die logische Folge. Doch mit einigen Glanzparaden ließ Dirk Schulte seine alte Klasse wieder aufblitzen. Bis zur 30. Minute konnte man das Ergebnis halten, dann war der Bann allerdings gebrochen. Durch einen Freistoßtreffer gingen die Bamenohler in Front. Ärgerlich war, dass man binnen 3 Minuten noch 2 weitere Tore kassierte und somit eine Vorentscheidung gefallen war. Kurz vor der Pause erhöhte der Gast auf 0:4, sodass die Messe nun endgültig gelesen war. Nach dem Seitenwechsel hieß es auf Hülschotter Seite nur Schadensbegrenzung, denn ein Debakel wollte man tunlichst vermeiden. Dies gelang auch ansatzweise, denn mehr als 2 weitere Treffer sprangen nicht heraus.

Die stark verstärkte Reserve der SG war an diesem Abend kein Maßstab für unser Team. Trotzdem steckte man nie auf und versuchte mit Leidenschaft dagegen zu halten.

 

Tore: 0:1 (29. Minute), 0:2 (31.), 0:3 (33.), 0:4 (42.), 0:5 (59.), 0:6 (90.)

 

Aufstellung: Dirk Schulte, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Sascha Rohlender, Kevin Schellhas, Tim Schürmann, Ahmet Halilcavusogullari, Sascha Bialoian, Björn Häußler, Julian Schellhas, Patrick Schellhas

15.09.2013! Vatanspor Meggen - BW Hülschotten 5:2

 

Indiskutable Leistung in einer farbenfrohen Begegnung!

 

Die mit Abstand schlechteste Leistung seit geraumer Zeit bescherte unserem Team eine vollkommen unnötige Niederlage. Ohne Mumm, Leidenschaft, Laufbereitschaft und Selbstvertrauen agierte man gegen den Gastgeber.

Fast 80 Minuten lang ließ sich unsere Truppe gegen einen (über)motivierten Gegner regelrecht den Schneid abkaufen. Hinzukam das taktische Vorgaben selten bis gar nicht in die Tat umgesetzt wurden. Riesige Lücken klafften zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen, sodass der Gegner spielend leicht zu reichlichen Torchancen kam. Auf der anderen Seite nutzte man die sich bietenden Räume nicht konsequent. Passend an diesem Nachmittag fielen auch die Gegentore. Fast alle resultierten aus persönlichen Fehlern. Beim 0:1 wurde dem Gegner der Ball in die Füße gespielt, sodass das dieser nur durch ein Foul im Strafraum aufgehalten werden konnte. Die Entstehung des 0:2 entsprach fast demselben Schema. Ballverlust von blau-weiß, 4 Hülschotter können den Gegenspieler nicht entscheidend stören und dieser kann wiederum nur durch ein Foul am Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Freistoß hämmerten die Türken unhaltbar in das Gehäuse unseres (Ersatz-)Torwarts Marcel Kopsan. Da Björn Rensinghoff an beiden Szenen entscheidend beteiligt war, wurde er mit Gelb/rot des Feldes verwiesen. Der 2. Platzverweis innerhalb von einer Woche! Nach dem Seitenwechsel schöpfte man zu Beginn noch neue Hoffnung, doch 3 individuelle Schnitzer unserer Hintermannschaft bescherten dem Gegner 3 weitere Treffer. Erst nachdem die Messe scheinbar gelesen war und 2 gegnerische Spieler wg. Beleidigung und groben Foulspiels des Feldes verwiesen wurden, besann sich unser Team aufs Fußball spielen. Kevin Schellhas und Ahmet Halilcavusogullari konnte das Ergebnis mit ihren Toren noch ein wenig positiver gestalten. Kurios, allein in den letzten 15 Minuten hätte man bei den vielen Torchancen noch für Spannung sorgen können. Doch dies passte vollkommen zum Bild an diesem Sonntag.

Eine vollkommen vermeidbare Niederlage. Sollte sich die Einstellung im den folgenden Spielen nicht grundlegend ändern wird man es sehr schwer haben in der Liga zu bestehen.

 

Tore: 1:0 (35. Minute), 2:0 (40.), 3:0 (50.), 4:0 (55.), 5:0 (64.), 5:1 Kevin Schellhas (78.), 5:2 Ahmet Halilcavusogullari (87.)

 

Austellung: Marcel Kopsan; Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Björn Rensinghoff, Sascha Rohlender, Kevin Schellhas, Tim Schürmann, Ahmet Halilcavusogullari, Björn Häußler, Julian Schellhas, Patrick Schellhas

08.09.2013! DJK Bonzel 2 - BW Hülschotten   1:0

 

Unglückliche Pleite!

 

Obwohl unser Team 60 Minuten in Unterzahl agieren musste, war man nah dran an einem möglichen Punktgewinn. Doch leider verpennte man die 1. Halbzeit und die wenigen guten Chancen wurden nicht genutzt.

In der 1. Hälfte agierte unser Team viel zu ängstlich und ohne das nötige Selbstvertrauen. Woher diese Verunsicherung zustande kam ist eigentlich nach dem guten Saisonstart unbegreiflich. Die Gastgeber nutzten diese Schwäche gnadenlos aus. Nach einer Unachtsamkeit erzielte Bonzel bereits nach 10 Minuten das Tor des Tages. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, sodass Torchancen eher die Ausnahme blieben. Die besten auf Hülschotter Seite vergaben dabei Björn Häußler, Ahmet Halilcavusogullari und Björn Häußler. 2. negativer Höhepunkt auf Seiten unseres Teams war nach gut 30 Minuten die Gelb/rote Karte für Sascha Bialoian. In der Halbzeitpause schien unser Trainer Marco Jenau die richtigen Worte gefunden zu haben, denn nach dem Seitenwechsel diktierte Hülschotten eindeutig das Geschehen. Einziger Wermutstropfen war, das trotz Feldüberlegenheit kaum Torraumszenen zu verbuchen waren. Die größten Chancen zum Ausgleich vergaben dabei Ahmet Halilcavusogullari und Björn Häußler die frei vorm gegnerischen Tor die Kugel nicht verwandeln konnten. Zwar hatten die Gastgeber durch Konter die Möglichkeit das Ergebnis höher zu gestalten, doch letzten Endes blieb es beim unnötigen 0:1 aus Hülschotter Sicht.

Hätte man von Beginn an so eine engagierte Leistung gezeigt wäre ein positiver Ausgang der Partie durchaus möglich gewesen. So aber musste ohne einen einzigen Punkt wieder die Heimreise antreten.

 

Tore: 1:0 (10. Minute)

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Björn Rensinghoff, Tim Schürmann (Sascha Rohlender), Ahmet Halilcavusogullari, Sascha Bialoian, Björn Häußler, Julian Schellhas, Marcel Kopsan, Patrick Schellhas

01.09.2013! BW Hülschotten vs. TuS Halberbracht 2:1

 

Hülschotten feiert 1. Saisonsieg dank der Schellhas-Brüder!

 

Nachdem zum Saisonauftakt der 1. Sieg in der neuen Spielklasse verwehrt blieb, konnte man bereits im 2. Saisonsieg den ersten Erfolg feiern.

Zu Beginn der 1. Hälfte beschnupperten sich beide Teams. Zwar hatten die Gäste aus Halberbracht mehr Spielanteile, aber unsere Jungs versuchten gut organisiert, kompakt zu stehen und dem Gegner wenig Raum für Entfaltungsmöglichkeiten zu lassen. Die Chancen, welche von den Schwarz-Gelben herausgespielt wurden, vereitelte unser Keeper Daniel Keeper mit Bravur. Aber auch unser Team konnte 2-3 gute Torgelegenheiten für sich verbuchen. Leider scheiterten Julian Schellhas und Ahmet Halilcavusogullari denkbar knapp. Mit einem torlosen Unentschieden ging es schließlich in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Gäste immer mehr das Kommando und drängten förmlich auf den Führungstreffer. In der 60. Minute war es dann auch so weit. Aufgrund einer Unachtsamkeit unserer Hintermannschaft gingen die Halberbrachter verdient mit 1:0 in Front. Wer nun dachte dies würde unser Team schockieren sah sich getäuscht. Weiterhin behielt man die Ordnung und versucht nicht auf gut Glück den Ausgleich zu erzielen. Immer wieder setzte man gezielte Nadelstiche und in 80. Minute hatten einige Zuschauer den Torschrei bereits auf den Lippen, als Julian Schellhas nur den Pfosten traf. Doch das Pech sollte nicht länger standhalten. Nur 5 Minuten später markierte, der zuvor noch glücklose Julian Schellhas den vielumjubelten Ausgleich. Wer nun dachte, dass man sich mit dem Unentschieden zufrieden geben würde, irrte. Denn nach einer tollen Kombination erzielte Patrick Schellhas mit einem gekonnten Ausfallschritt den 2:1 Siegtreffer.

Auch in dieser Begegnung kamen sowohl Spieler als auch Zuschauer wieder voll auf Ihre Kosten. Dramatik, Kampf, Leidenschaft, etc.! Dies waren alles Attribute die wiederum zum tragen kamen und jeden vollauf begeisterten. Bleibt nur zu hoffen dass sich die Personalprobleme weiter entspannen, denn z.Z. kann unser Trainer nur auf 12, 13 gesunde Spieler zurückgreifen.

 

Tore: 0:1 (60. Minute), 1:1 (85.) Julian Schellhas, 2:1 (90.) Patrick Schellhas

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Björn Rensinghoff, Kevin Schellhas (Marcel Kopsan), Tim Schürmann, Ahmet Halilcavusogullari, Sascha Bialoian, Björn Häußler, Julian Schellhas, Patrick Schellhas

25.08.2013! SV Brachthausen/Wirme vs. BW Hülschotten 2:2

 

Fair-Play mit Füßen getreten!

 

Diese Partie wird für manchen noch lange in schmerzhaft Erinnerung bleiben, denn was sich in der 93. Spielminute ereignete sucht(e) in der Fußballwelt seinesgleichen. Doch vorab mehr zum Spiel.

Zu Beginn der Begegnung tasteten sich beide Mannschaften noch etwas ab, doch mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Hausherren immer mehr die Initiative. Dies spiegelte sich vor allem in der sichtlichen Feldüberlegenheit und 2 Pfostenschüssen aus. Unser Team versuchte mit Kampf dagegen zu halten, doch aus der Umklammerung konnte man sich selten befreien. Wie aus dem Nichts fiel dann die 1:0 Führung für unsere Mannen. Sascha Bialoian fasste sich aus gut 20m ein Herz und versenkte die Kugel rechts unten im gegnerischen Gehäuse. Damit war die Partie völlig auf den Kopf gestellt. Bis zum Pausentee konnte das Ergebnis noch verwaltet werden. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber zusehends das Tempo & und schnürten unsere Jungs regelrecht in die eigene Hälfte ein. Etliche Einschußmöglichkeiten wurden dabei von unserem gut aufgelegten Torwart Daniel Iden oder dem eigenen Unvermögen vereitelt. In der 62. Minuten war es dann doch soweit. Nach einem Freistoß konnte Brachthausen zum 1:1 ausgleichen. Nun drängten die Schwarz-Gelben auf den Siegtreffer und vernachlässigten doch ein wenig ihre Defensive. Nach einem klugen Zuspiel von Sascha Bialoian steuerte Jungster Julian Schellhas alleine auf das gegnerische Tor zu & ließ dem Schlussmann keine Abwehrchance. 2 Chancen, 2 Tore, was für Chancenverwertung. Die Hausherren schmissen nun alles nach vorne, doch zählbares sprang nicht mehr heraus… Bis zur besagten 93. Minute! Hülschotten konnte nur noch zur Ecke klären, die letzte Möglichkeit für Brachthausen, der Ball fliegt durch den 5-Meter-Raum, Daniel Iden steigt hoch, will den Ball abfangen und plötzlich landet der Ball im Tor. In bester Volleyballmanier bugsierte der Spieler mit der Nr. 5 in die Maschen. Zur allgemeinen Verwunderung entschied der Schiedsrichter auf Tor und nicht auf Freistoß. Trotz 2maligen Nachfragens der Unparteiischen beim gegnerischen Spieler blieb dieser bei seinen 2 Versionen (1. „Tor per Kopf erzielt“ und 2. „kann mich an nichts mehr erinnern..“)! Vermutlich war der Kopfstoß so hart, das bei dem Spieler ein plötzlicher Gedächtnisverlust einsetzte.. Wir wünschen dem Spieler daher alles erdenklich.. Vielleicht sollte der Spieler seine nächsten Aktionen bzw. Aussagen besser überdenken, denn durch ein solch unsportliches Verhalten schadet er nicht nur sich, sondern auch seinen Teamkollegen.

Auch wenn der Ausgleich mehr als verdient war, war es für unsere Mannen äußerst ärgerlich. Mit dem letzten Aufgebot hatte man aufopferungsvoll gekämpft und wurde letzten Endes so bitter enttäuscht. Im nächsten Spiel gegen TuS Halberbracht heißt es nun Pobacken zusammen kneifen und versuchen die nächsten Punkte einzufahren.

 

Tore: 0:1 (29. Minute) Sascha Bialoian; 1:1 (62.); 1:2 (81.) Julian Schellhas; 2:2 (93.)

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Holger Wicker, Björn Rensinghoff, Kevin Schellhas, Tim Schürmann, Sascha Bialoian, Björn Häußler, Patrick Rüschenberg, Julian Schellhas

12.05.2013!   SV Türk Attendorn II   vs.   BW Hülschotten   1:4

 

Hülschotten weiter ungeschlagen!

 

In einem ausgeglichenen Spiel setzte sich unser Team am Ende nicht unverdient mit 4:1 gegen den SV Türk Attendorn II durch.

 

Im 1. Spielabschnitt war der Gastgeber die tonangebende Mannschaft. Unser Team beschränkte sich dabei erstmal defensiv kompakt zu stehen und dem Gegner wenige Chancen zu zulassen. Dies gelang nur Phasenweise, da dem Gegner immer wieder unnötig Raum zur Verfügung gestellt wurde und er somit gefällig kombinieren konnte. Bis kurz vor der Halbzeit waren Chancen daher Mangelware und wie aus dem Nichts geriet man durch eine Unachtsamkeit in Rückstand. Unsere Jungs ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und erzielten quasi im direkten Gegenzug den 1:1 Ausgleich durch Björn Häußler.

Nach dem Pausentee und einer gehörigen Standpauke durch Trainer Marco Jenau nahmen unsere Blau-Weißen das Heft in die Hand. Die Kombinationen liefen flüssiger und man war bedeutend aggressiver in den Zweikämpfen. Insgesamt agierte man viel zielstrebiger vor dem generischen Gehäuse und nach einer tollen Ballstafette über die rechte Seite brachte Sascha Rohlender seine Farben per Kopf in Führung. In der 70. Minute erhöhte Sascha Bialoian per Direktabnahme auf 3:1. Immer wieder boten sich unserer Truppe sehr gute Kontermöglichkeiten um das Ergebnis noch höher zu gestalten (die Größte war, als 4 Mann alleine auf dem Torwart zuliefen und ins Abseits spielten…), doch bis auf den 1. Saisontreffer von Kevin Schellhas sprang nichts zählbares mehr dabei heraus. Auch wenn die Gastgeber noch gute Gelegenheiten für sich verbuchen konnten merkte man mit zunehmender Spieldauer, dass sich unter den Spielern Resignation breit machte. Denn immer wieder stand unser Torwart Daniel Iden einem möglichen Anschlusstreffer im Weg.

 

Aufgrund der Vielzahl von sehr guten Torchancen war der Sieg nicht unverdient, aber vielleicht um 1, 2 Tore zu hoch ausgefallen. Bereits im 17. Saisonspiel blieb man nun ungeschlagen und untermauerte dadurch seinen Titelanspruch!

 

Tore: 1:0 (42. Minute), 1:1 (45.) Björn Häußler, 1:2 (58.) Sascha Rohlender,

         1:3 (70.) Sascha   Bialoian, 1:4 (80.) Kevin Schellhas

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Marcel Kopsan, Mario Kupsch,

                    Sascha Rohlender, Holger Wicker, Kevin Schellhas (Patrick Rüschenberg),

                     Tim Schürmann (Björn Rensinghoff), Sascha Bialoian, Björn Häußler

04.05.2013! BW Hülschotten   -   RW Ostentrop-Schönholthausen   2:1

 

Ostentrop verbrennt sich an der Wicker-Fackel & feiert den Aufstieg!

 

Nachdem unsere Jungs bereits am Samstag einen knappen, aber letzten Endes verdienten Erfolg verbuchen konnten, folgte am Sonntag der Höhepunkt des Wochenendes.

Aufgrund des 0:0 Unentschieden zwischen Türk Attendorn II und LWL III kann unserem Team bereits 5 Spieltage vor Schluss der Meistertitel nicht mehr genommen werden!!

Nach unzähligen Anläufen feierte man nun nach 14 Jahren den langersehnten Aufstieg in die Kreisliga C.

Die Konstellation vor dem Spiel war klar. Mit einem Sieg konnte man den letzten Konkurrenten, SV Türk Attendorn II, vorab gehörig unter Druck setzen. Denn nur mit einem eigenen Sieg hätten Sie die Entscheidung vertagen können.

Zwar engagiert und Spiel bestimmend, aber mit einer Portion Nervosität bestritt unser Team die Begegnung. Immer wieder schlichen sich unnötige Abspielfehler und auch im Spielaufbau fehlten die nötigen Ideen. Die Gäste dagegen igelten sich geschickt in der eigenen Hälfte ein, sodass Chancen auf beiden Seiten eher Mangelware waren. Der logische Halbzeitstand hieß daher 0:0! Nach dem Seitenwechsel erhöhten unsere Blau-Weißen noch mal die Schlagzahl. Dabei konnte Sascha Lotz und Ahmet Halilcavusogullari gute Gelegenheiten verbuchen. Erst in der 57. Minute fiel der erlösende Führungstreffer durch Holger Wicker. Mit einer 20m-Fackel in den Torwinkel drückte er dem Spiel seinen Stempel auf. Nur 2 Minuten später erhöhte dann Andreas Möller zur vermeintlichen Vorentscheidung. In der Folgezeit verpasste man es endgültig den Deckel drauf zu setzen und für die nötige Ruhe im Spiel zu sorgen. In der 87. Minute wurde es dann noch mal unnötig spannend. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive konnten die Gäste von der Koltermecke auf 1:2 verkürzen und sorgten somit noch mal für ungeahnte Hektik im Spiel. 5. Minuten zittern war noch mal angesagt doch unsere Mannen brachten den verdienten Erfolg über die Zeit.

 

Nach dem Spiel versammelte sich die Mannschaft zur Geburtstagsfeier unserer Vorstandsmitglieder Jürgen Dömmecke & Alfons Wicker in der Schützenhalle, wo bereits einiger Gerstensaft floss. Dies sollte am Sonntag allerdings noch getoppt werden, als der Meistertitel feststand und spontan eine Planwagentour organisiert wurde. Einige Bierduschen und Rasuren folgten und es wird noch nicht die letzte Feier gewesen sein…

 

Tore: 1:0 (57. Minute) Holger Wicker; 2:0 (59.) Andreas Möller; 2:1 (87.)

 

Aufstellung: Daniel Iden; Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Holger Wicker, Mario Kupsch;

                     Björn Häußler, Andreas Möller (Patrick Rüschenberg), Sascha Lotz

                     (Kevin Schellhas); Marcel Kopsan; Sascha Bialoian; Ahmet Halilcavusogullari

28.04.2013! SC LWL 05 III   -   BW Hülschotten 1:3

 

Hülschotten entführt 3 wichtige Punkte aus Neu-Listernohl!

 

Einen großen Schritt Richtung Aufstieg machte unser Team an diesem Sonntag in der Partie gegen bis dato direkten Verfolger LWL III.

 

Beiden Teams merkte man bereits von der 1. Minute die Bedeutung dieser Begegnung an. Vorsichtiges Abtasten und kontrollierter Spielaufbau prägten das Geschehen, sodass Chancen eher die Ausnahme darstellten. Die wenigen Möglichkeiten besaßen allerdings eine Hohe Qualität, sodass beide Teams hätten in Führung gehen können. Die Besten für unsere Jungs besaßen dabei Tim Schürmann mit einem Pfostentreffer und Sascha Lotz. Auf der Gegenseite vereitelte unser umsichtiger Torwart Daniel Iden einen Rückstand. Erst kurz vor dem Seitenwechsel sollte der Bann aber gebrochen werden. Nach einem schönen Zuspiel von Patrick Schellhas vernatzte Björn Häußler seinen Gegenspieler und schob überlegt ins gegnerische Netz ein. Gleich zu Beginn der 2. Hälfte fiel dann die vermeintliche Vorentscheidung zu Gunsten unserer Kicker. Nach einem Foul an Ahmet Halilcavusogullari entschied der gute Schiedsrichter auf Strafstoss und Rot für den Torhüter. Unser Bomber vom Bosporus ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 2:0. Wer nun dachte die Messe sei gelesen, sah sich getäuscht. Quasi im direkten Gegenzug bekam der Gastgeber einen Elfmeter zugesprochen und es hieß nur noch 1:2. Hektik, ungenaue Pässe und überhastete Spielzüge prägten nun das Spiel unseres Teams. Eine brenzlige Situation hätte sogar zum Ausgleich führen können, doch Daniel Iden hielt glänzend. Bis zum erlösenden 3:1 durch Marcel Kopsan verpasste man es den Sack frühzeitig zu zumachen. Allein Sascha Lotz, Ahmet Halilcavusogullari und Patrick Schellhas hatte noch gute Gelegenheiten dem Gegner frühzeitig den Zahn zu ziehen.

 

Auch wenn es dieses Mal keine Galaleistung unserer Mannschaft war, konnte man durch den verdienten Erfolg einen weiteren Konkurrenten auf Distanz halten und wichtige Punkte zum Titelgewinn sammeln. Nun folgt bereits am kommenden Samstag um 16.00h das schwere Heimspiel gegen RW Ostentrop-Schönholthausen. Mit einem Sieg könnte bereits ein Riesenschritt zur Meisterschaft getätigt werden, doch dazu bedarf es einer besseren Leistung als gegen LWL III.

 

Tore: 0:1 (44. Minute) Björn Häußler; 0:2 (50.) Ahmet Halilcavusogullari; 1:2 (53.);

         1:3 (75.) Marcel Kopsan

 

Aufstellung: Daniel Iden; Manuel Dömmecke; Sascha Rohlender; Marcel Kopsan;

                     Mario Kupsch; Sascha Bialoian; Björn Häußler; Sascha Lotz; Tim Schürmann;

                     Patrick Schellhas (Andreas Möller); Ahmet Halilcavusogullari

23.04.13! RSV Listertal II   -   BW Hülschotten   0:7

 

Souveräner Sieg in Listertal!

 

Hochverdient konnte unser Team an diesem Dienstagabend 3 Punkte aus Hunswinkel entführen und seine Tabellenführung sogar weiter ausbauen.

 

Gleich zu Beginn der Partie versuchten unsere Jungs den Gegner unter Druck zu setzen um ihm überhaupt keine Gelegenheit zur Entfaltung geben zu lassen. Viele Abspielfehler prägten daher das Spiel des Gastgebers. Daraus resultierte auch der 1:0 Führungstreffer. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld wurde blitzschnell umgeschaltet, Sascha Lotz spielte steil in die Spitze zu Björn Häußler und er ließ dem Torhüter keine Abwehrchance. Nun waren unsere Mannen permanent am Drücker und suchten nach der schnellen Entscheidung. Bereits nach 16. Minuten war es soweit. Nach einem Querpass von Björn Häußler brauchte Sascha Rohlender nur noch ins leere Tor zum 2:0 ein zu schieben. In der Folgezeit hatte unsere Team noch 5-6 1000%ige Chancen um das Ergebnis weiter aus zu bauen, doch weder Sascha Lotz(leeres Tor), Sascha Rohlender (Latte + vermeintliches Abseitstor), Sascha Bialoian (verschossener Elfmeter) oder Björn Häußler (leeres Tor) konnten den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Somit blieb es zur Halbzeit beim 2:0. Die ersten 10 Minuten nach dem Pausentee verliefen ohne große Höhepunkte. Als dann erneut Björn Häußler zum 3:0 einnetzte und ein Listertaler Spieler sich die rote Karte abholte war der Bann endgültig gebrochen. Eine Angriffswelle folgte der nächsten und so konnte das Endergebnis durch 2x Sascha Rohlender, Andreas Möller und einem Eigentor (erzwungen durch Sascha Rohlender) auf 7:0 erhöht werden.

 

Bei konsequenter Chancenverwertung hätte das Resultat auch zweistellig enden können, doch Sascha Lotz, Patrick Schellhas, Sascha Rohlender und Tim Schürmann vergaben noch einige gute Gelegenheiten. Nun folgt das nächste Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten LWL 3. Mit einem Sieg könnte ein großer Schritt Richtung Meisterschaft getan werden, doch dazu bedarf es wiederum einer konzentrierten und couragierten Leistung wie in den letzten Partien!!!!

 

Tore: 0:1 (10. Minute) Björn Häußler, 0:2 (16.) Sascha Rohlender, 0:3 (54.) Björn Häußler,

         0:4 (67.) Sascha Rohlender, 0:5 (70.) Eigentor, 0:6 (74.) Sascha Rohlender,

         0:7 (89.) Andreas Möller

 

Aufstellung: Daniel Iden; Manuel Dömmecke, Marco Pahlig; Sascha Rohlender

                     (Mario Kupsch); Marcel Kopsan; Sascha Bialoian; Andreas Möller;

                     Sascha Lotz (Kevin Schellhas); Tim Schürmann; Patrick Schellhas;

                     Björn Häußler

21.04.13! BW Hülschotten -   SV Serkenrode II      5:1

 

Hülschotten siegt im Spitzenspiel!

 

Einen hochverdienten Erfolg feierte unser Team im gestrigen Spitzenspiel auf dem Heggener Daspel. Mit Sage und Schreibe 5:1 wurden die Gäste wieder nach Hause geschickt. Letzten Endes konnten sie sich noch bedanken, dass das Ergebnis nicht sogar noch höher ausgefallen ist.

 

Von der 1. Minute an zeigte unser Team wer Herr im Hause ist. Die Gäste aus Serkenrode kamen kaum zur Entfaltung und wurden bereits früh in der eigenen Hälfte attackiert. Dadurch hatte der Gegner erhebliche Probleme im Spielaufbau und wurde immer wieder zu Fehlern gezwungen. Im Gegensatz zu den ersten Begegnungen im Jahr 2013 legte unsere Truppe aber auch spielerisch eine enorme Schippe drauf. Bereits in der 9. Minute konnte der Weg zum Erfolg geebnet werden. Einen wunderschönen Freistoss setzte Patrick Schellhas noch an den Pfosten doch im Nachsetzen erzielte Ahmet Halilcavusogullari den umjubelten Führungstreffer. In der Folgezeit wurde immer wieder gefällig durch die eigenen Reihen kombiniert, woraus im Anschluss einige gute Torchancen resultierten. Zunächst konnten sowohl Patrick Schellhas, Björn Häußler, Sascha Lotz, als auch Ahmet Halilcavusogullari das Leder im gegnerischen Gehäuse nicht unterbringen. Dies änderte sich jedoch nach einer guten halben Stunde. Einen wunderschönen Angriff vollendete dabei Sascha Lotz zum 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Zu Beginn der 2. Halbzeit ließ man die Zügel ein wenig schleifen, worauf der Gast besser ins Spiel kam und ein paar gute Möglichkeiten verzeichnen konnte. Mit Ansage kassierte man folgerichtig den 1:2 Anschlusstreffer. Wer nun glaubte das Blatt würde sich wenden sah sich getäuscht. Unsere Jungs zogen nun wieder deutlich das Tempo an und bereits 3 Minuten später stellte Ahmet Halilcavusogullari den alten Torabstand wieder her. Ein merklicher Genickschlag für die Serkenroder, die nun nichts mehr entgegen zu setzen hatten. Nach einem Foulelfmeter, verursacht an Patrick Schellhas, erhöhte Sascha Bialoian auf 4:1. Die Blau-Weißen ließen nun Ball & Gegner laufen und kreierten Chancen in Hülle und Fülle. Allein z.B. Sascha Lotz, Manuel Dömmecke, Marcel Kopsan und Patrick Schellhas hätten das Ergebnis noch deutlich höher gestalten können, doch bis auf den 5:1 Endstand durch Ahmet Halilcavusogullari fiel kein weiterer Treffer.

 

Mit einem solchen Resultat hätte man zu Beginn der Partie nicht unbedingt rechnen können. In den folgenden 90. Minuten machte unsere Mannschaft aber mehr als deutlich wohin die Reise führen soll! Bereits am nächsten Dienstag steigt das Auswärtsspiel bei RSV Listertal II. Gerade dort wird es wichtig sein die Leistung vom gestrigen Sonntag zu bestätigen, denn sonst war der Erfolg im Spitzenspiel nichts wert!

 

Tore: 1:0 (9.Minute) Ahmet Halilcavusogullari; 2:0 (32.) Sascha Lotz; 2:1 (60.);

         3:1 (63.) Ahmet Halilcavusogullari; 4:1 (72. FE) Sascha Bialoian;

         5:1 (82.) Ahmet Halilcavusogullari

 

Aufstellung: Daniel Iden; Manuel Dömmecke; Marco Pahlig; Sascha Rohlender; Marcel Kopsan

                    (Holger Wicker); Sascha Bialoian; Björn Häußler (Andreas Möller); Sascha Lotz

                    (Patrick Rüschenberg); Tim Schürmann; Patrick Schellhas; Ahmet Halilcavusogullari

09.04.2013! SV Heggen II - BW Hülschotten   1:1

 

Gerechtes Remis im Derby!

 

Mit einem 1:1 Unentschieden musste sich unser Team beim „Auswärtsderby“ gegen die Zweitvertretung des SV Heggen zufrieden geben!

Wie es im Vorfeld zu erwarten war, tasteten sich beide Mannschaften zu Beginn der Abendbegegnung erstmal ab. Keine wollte dabei dem Gegner ins offene Messer des laufen.

Chancen waren daher auf beiden Seiten eher Mangelware. Unsere Blau-Weißen versuchten durch Ball- & Spielkontrolle zum Erfolg zu kommen. Der „Gastgeber“ dagegen agierte häufig mit langen Bällen um das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Die Möglichkeiten, die sich für unser Team ergaben wurden jedoch nur unzureichend zu Ende gespielt. Einzig bei Standards wurde es in beiden Strafräumen stets gefährlich. Und so blieb es Patrick Schellhas vorbehalten mit einem fulminanten 25m-Freistoss seine Farben in Front zu bringen. Mit der knappen 1:0 Führung ging es dann zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SV Heggen zusehends die Schlagzahl, was unser Team einige Probleme bereitete. Aufgrund fehlender Zuordnung, geringerer Laufbereitschaft und der nötigen Ruhe im Spielaufbau brachte man sich zusätzlich noch in unnötige Bedrängnis.

Folgerichtig glich der „Gastgeber“ nach einer Verkettung von individuellen Fehlern zum 1:1 durch Markus Löb aus. Zwar versuchte unser Team im Anschluss das Ruder wieder rum zu reissen, doch der Siegtreffer wollte nicht mehr fallen.

 

Insgesamt ein gerechtes Ergebnis in einer intensiven, aber stets fairen Partie.

Nun heißt es Mund abwischen und die Kräfte für das kommende Spitzenspiel gegen den SV Serkenrode II zu mobilisieren. Denn mit einem Sieg könnte man den nächsten Verfolger auf Distanz halten.

 

Tore: 0:1 (40. Minute) Patrick Schellhas; 1:1 (71.) Markus Löb

 

Aufstellung: Daniel Iden; Manuel Dömmecke; Björn Rensinghoff; Sascha Rohlender

                     (Holger Wicker); Mario Kupsch, Sascha Bialoian; Björn Häußler; Sascha Lotz;

                     Tim Schürmann (Andreas Möller); Patrick Schellhas; Ahmet Halilcavusogullari

26.03.2013! BW Hülschotten vs. TuS Lenhausen II   3:2

 

Gelungener Auftakt zum Rückrundenstart!

 

Einen harten Arbeitstag mussten die Mannen von Trainer Marco Jenau bewältigen. Gut 5 Monate nach dem letzten Pflichtspiel musste unser Team alles in die Wagschale legen um noch als Sieger den Platz zu verlassen.

 

Die Begegnung begann denkbar schlecht. Bereits nach einer knappen halben Stunde lag unser Team, durch ein äußerst schlechtes Defensivverhalten, mit 0:2 zurück. Vor allem in der 1. Halbzeit merkte man unserer Truppe die lange Wettkampfpause und die mangelnde Spielpraxis deutlich an. Glücklicherweise konnte Kapitän Björn Häußler, nach schöner Vorarbeit von Sascha Rohlender, noch vor dem Pausentee auf 1:2 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel zeigte man dem Gast aus Lenhausen nun endlich wer Herr im Hause ist und dominierte zusehenst die Partie. In der 50. Minute glich Ahmet Halilcavusogullari zum 2:2 aus und ebnete den Weg zu einem Sturmlauf auf das Gästetor. In der Folgezeit blieben viele gute Einschussmöglichkeiten durch Patrick Schellhas, Sascha Lotz, Ahmet

Halilcavusogullari, Sascha Bialoian oder Sascha Rohlender ungenutzt. Einige der frierenden Zuschauer glaubten vielleicht nicht mehr an die endgültige Wende, doch in der 86. Minute markierte Patrick Schellhas mit einem wunderschönen Freistoss den vielumjubelnden Siegtreffer.

 

Von Krämpfen geplagt und mit den letzten Energiereserven konnte das Blatt noch zugunsten des Tabellenführers gewendet werden. Doch auf das Glück alleine sollte man sich nicht immer verlassen. In den kommende Wochen stehen noch weitere schwere Spiele auf dem Programm und da Bedarf es einer besseren Defensivleistung als an diesem kalten Dienstagabend.

 

Tore: 0:1 (8. Minute); 0:2 (25.); 1:2 Björn Häußler (38.); 2:2 Ahmet Halilcavusogullari (50.);

         3:2 Patrick Schellhas (86.)

 

Aufstellung: Daniel Iden; Marco Pahlig; Manuel Dömmecke; Björn Rensinghoff

                   (Andreas Möller); Sascha Bialoian; Sascha Rohlender; Kevin Schellhas

                   (Ahmet Halilcavusogullari); Sascha Lotz; Tim Schürmann (Marcel Kopsan);

                   Patrick Schellhas; Björn Häußler

 

 

18.11.2012! FC Finnentrop 2 vs. BW Hülschotten   0:2

 

Glücklicher Sieg am Schulzentrum!

 

Bei widrigem Novemberwetter konnte unser Team an diesem Sonntag einen glücklichen Sieg landen.

 

Gleich mit dem 1. Angriff musste Hülschotten eine Schrecksekunde überstehen. Nach einer Finnentroper Flanke rutschte der Gegner aus einem Meter am Tor vorbei. Wer dachte dies sollte ein Wachrüttler gewesen sein sah sich getäuscht. Immer wieder leistete man sich auf dem nassen Geläuf unnötige Ballverluste, die dem Gegner sehr gute Kontermöglichkeiten verschafften. Dabei konnte man sich ein ums andere Mal bei Torwart Daniel Iden bedanken,

der seine Topform der letzten Wochen eindrucksvoll bestätigte. Was eine Spitzenmannschaft aber auch auszeichnen kann zeigte unser Team an diesem Sonntag. Wie aus dem Nichts fiel der 1:0 Führungstreffer. Nach einer maßgenauen Flanke von Sascha Lotz, erzielte Sascha Bialoian per Kopf seinen 1. Saisontreffer. Kurz darauf hätte Andreas Möller sogar auf 2:0 erhöhen können, doch der Ball flutschte unter seinem Fuß durch und am leeren Tor vorbei.

Zwar gab es hüben wir drüben noch gute Gelegenheiten, doch mit der knappen 1:0 Führung verabschiedeten sich beide Teams in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel schien unser Team nun endlich das Heft mehr in die Hand zu nehmen, da man ein leichtes optisches Übergewicht verzeichnen konnte. Doch davon war nach gut 10 Minuten nix mehr zu sehen. Wieder verfiel man in das alte Muster. Unnötige Ballverluste, Schwaches Zweikampfverhalten und ein ausbaufähiger Spielaufbau prägten wieder die Partie seitens der Blau-Weißen. Und wieder konnte man sich bei Daniel Iden bedanken der die Gegner regelrecht zu Verzweiflung brachte. In der 81. Minute erlöste dann endlich Ahmet Halilcavusogullari die Hülschotter Fanseele, indem er das 2:0 markierte. Nun war die Messe gelesen und die Finnentrop gaben sich geschlagen.

 

Ein glücklicher Sieg für unser Team, wobei die Gastgeber durchaus min. einen Zähler verdient gehabt hätten. Doch gerade solche Spiele müssen gewonnen um sein Ziel ein Stückchen näher zu kommen.

 

Tore: 0:1 (23.) Sascha Bialoian, 0:2 (81.) Ahmet Halilcavusogullari

 

Aufstellung: Daniel Iden, Marco Pahlig, Marcel Kopsan Sascha Bialoian (Björn Rensinghoff),

                     Mario Kupsch, Patrick Schellhas, Björn Häußler, Sascha Rohlender,

                     Sascha Lotz, Andreas Möller (Tim Schürmann), Ahmet Halilcavusogullari

09.11.2012!   BW Hülschotten vs. TV Rönkhausen II.   4:0

 

Souveräner Sieg gegen Rönkhausen!

 

In dem vorgezogenen Meisterschaftsspiel gegen die Zeitvertretung des TV Rönkhausen konnte unser Team an diesem Abend einen hochverdienten Erfolg verbuchen.

Somit konnte einer perfekten Sessionseröffnung nichts mehr im Wege stehen.

 

Auch wenn sich beide Mannschaften zu Beginn noch zusehends abtasteten, merkte man dass beide Seiten hoch motiviert zu Werke gingen. Allerdings konnte in dieser Phase der Gast noch ein paar Feldvorteile für sich verzeichnen konnte. Hülschotten tat sich zunächst schwer gegen die aggressive Spielweise des Gegners, doch mit zunehmender Spieldauer wendete sich das Blatt. Unsere Blau-Weißen hielten immer besser dagegen und erhöhten permanent den Druck. Nachdem bereits ein paar gute Einschussmöglichkeiten vergeben wurden konnte Sascha Lotz in der 22. Minute seine Farben in Front bringen. Der Ball lief nun immer besser durch die eigenen Reihen, wobei 3-4 gute Gelegenheiten durch Ahmet Halilcavusogullari, Sascha Lotz, Patrick Schellhas oder Björn Häußler vergeben wurden. In der 35. Minute konnten die Zuschauer jedoch das nächste „Schmankerl“ genießen. Mit einem sehenswerten Freistoss in den hinteren Torwinkel erhöhte Patrick Schellhas auf 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. Nach dem Seitenwechsel zeigte Hülschotten nun endgültig wer Herr im Hause ist. Immer wieder ließ man den Ball, sowie den Gegner laufen und kreierte Torchance um Torchance. Das 3:0 ließ daher auch nicht lange auf sich warten. Nach demselben Muster wie beim 1:0 wurde schön über Außen gespielt, Ahmet Halilcavusogullari spielte in den Rücken der Abwehr und wiederum Patrick Schellhas schloss den Angriff zum 3:0 ab. Zwar besaßen die Gäste auch noch 2 gute Möglichkeiten (welche von Daniel Iden super pariert wurden), doch unsere Jungs kontrollierten das Spielgeschehen und ließen Rönkhausen nicht den Hauch einer Chance. Jedoch wurde erst in der 88. Minute der Schlusspunkt auf die Partie gesetzt. Nach einer Traumkombination und einer super Vorlage durch unser Nesthäkchen Kevin Schellhas vollendete Sascha Lotz zum hochverdienten 4:0.

 

Die Hülschotter Spieler, sowie die blau-weißen Sympathisanten waren nach Spielschluss hellauf begeistert. Vermutlich war dies mit die beste Saisonleistung unserer Jungs. Doch Vorsicht! Im nächsten Spiel wartet der wieder erstarkte FC Finnentrop am Schulzentrum, wo sich unser Team in der Vergangenheit schon öfter das Leben schwer gemacht hat.

Eine Gute Besserung möchte der SV BW Hülschotten auch noch dem verletzten Rönkhauser Spieler aussprechen, welcher unglücklich auf seine Schulte fiel und ins Krankenhaus gebracht werden musste.

 

Tore: 1:0 (22.) Sascha Lotz, 2:0 (35.) Patrick Schellhas, 3:0 (58.) Patrick Schellhas,

         4:0 (88.) Sascha Lotz

 

Aufstellung: Daniel Iden, Björn Rensinghoff (Sascha Bialoian), Marcel Kopsan,

                     Holger Wicker, Mario Kupsch, Tim Schürmann ( Andreas Möller),

                     Björn Häußler, Sascha Rohlender, Sascha Lotz, Patrick Schellhas,

                     Ahmet Halilcavusogullari (Kevin Schellhas)

04.11.2012! SV Fretter II. vs. BW Hülschotten   0:6

 

Hülschotten auch im Frettertal erfolgreich!

 

Insgesamt eine souveräne Vorstellung präsentierte unsere Mannschaft an diesem Sonntag seinen zahlreich mitgereisten Fans. Und bei konsequenterer Chancenverwertung hätte der Sieg auch noch deutlich höher ausfallen können.

 

Die Partie begann wie gemalt für unser Team. Nach nicht einmal einer Minute Spielzeit ging man bereits mit 1:0 in Front. Sascha Lotz setzte sich dabei wunderbar bis zur Außenlinie durch, spielte in den Rücken der Abwehr, sodass Björn Häußler nur noch zur Führung einschieben musste. In der Folgezeit versuchte unsere Mannschaft den Sack schnell zu zumachen, wobei sich jedoch immer wieder Unzulänglichkeiten in der Defensive einschlichen. Glücklicherweise blieb eine Bestrafung in Form von Toren seitens Fretter aus. Nach gut 15 Minuten setzte Hülschotten aber endgültig den Deckel auf das Spiel. Durch einen Doppelschlag von Andreas Möller (feierte nach 5 Wochen Verletzungspause ein gelungenes Comeback) und Holger Wicker ging man mit 3:0 in Front. Zwar erhöhte Sascha Lotz kurz vor der Halbzeit noch auf 4:0, doch bei einer besseren Chancenverwertung hätte das Ergebnis bereits viel höher ausfallen können/müssen. Patrick Schellhas (sehr gute Reaktion vom Torwart), Sascha Rohlender (schoss neben das leere Tor) und Holger Wicker (Gegenspieler rettete auf der Linie) vergaben dabei noch die besten Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel das gleich Bild. Hülschotten dominierte weiterhin die Begegnung, vernachlässigte aber in manchen Szenen unnötigerweise seine Defensivarbeit. Einen Ehrentreffer sollte man an diesem Nachmittag jedoch nicht mehr kassieren. Im Gegenteil. Sascha Lotz kurz nach dem Pausentee, sowie Ahmet Halilcavusogullari mit dem Schlusspfiff (per Strafstoss) schraubten das Ergebnis noch auf 6:0 hoch. Wie bereits in der 1. Halbzeit versäumten es wiederum einige Akteure das Ergebnis auszubauen. Dabei brachte vor allem Björn Häußler das Kunststück fertig den Ball aus 1 Meter in 2 Versuchen nicht im Gehäuse unterzubringen.

 

Das Fazit zum Spiel kann nur lauten: Pflicht erfüllt, Serie ausgebaut, aber ausbaufähige Chancenverwertung und Defensivleistung. Nun folgt vor Karneval das schwere Heimspiel gegen die wieder erstarkten Rönkhauser. Daher sollten alle Kräfte mobilisiert werden um ein schönes Karnevalswochenende verbringen zu können.

 

Tore: 0:1 (1.) Björn Häußler, 0:2 (15.) Andreas Möller, 0:3 (18.) Holger Wicker,

         0:4 (39.) Sascha Lotz, 0:5 (50.) Sascha Lotz, 0:6 (90.) Ahmet Halilcavusogullari

 

Aufstellung: Daniel Iden, Björn Rensinghoff, Marcel Kopsan (Patrick Rüschenberg),

                     Holger Wicker, Mario Kupsch, Sascha Rohlender, Björn Häußler, Sascha Lotz,

                     Andreas Möller, Ahmet Halilcavusogullari

28.10.2012!  BW Hülschotten  vs.  SV Türk Attendorn II   4:2

 

Hülschotten weiterhin ungeschlagen!

 

In einer hart umkäpften Begegnung setzte sich unser Team am Ende verdient mit 4:2 gegen die Zweitvertretung des SV Türk Attendorn durch. Mann des Spiels war wieder einmal unser Bomber Ahmet Halilcavusogullari.

 

Wie schon in den Wochen zuvor agierten die Blau-Weißen aus einer kompakten Defendivere heraus und überließ zunächst den Gästen die Initiative. Mit zunehmender Spieldauer hatte man die Gäste jedoch immer besser im Griff und konnte einige Möglichkeiten für sich verbuchen. Ein Treffer von Ahmet Halilcavusogullari wurde noch wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht gegeben. Doch einer guten 1/4 Stunde hatte der Schiedsrichter am Führungstreffer nichts aussetzen. Nach einem weiten Ball tauchte Ahmet allein vorm Tor auf und ließ dem Torhüter keine Abwehrchance. Hülschotten setzte immer wieder gezielte Nadelstiche und nach einem weiten Abschlag unseres Keepers Daniel Iden fackelte wiederum Ahmet Halilcavusogullari ncht lange und erhöhte auf 2:0. Kurz vor der Halbzeitpause markierte Holger Wicker mit seinem 1. Saissontor auch noch das 3:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gast zusehendst den Druck, wobei unser Team nur selten Entlastung fand. Zwingende Chancen sprangen dabei jedoch nicht raus. Nach einer unachtsam unserer Hintermannschaft konnte Türk Attendorn auf 1:3 verkürzen. Nun wurde die Partie sowohl inner-, als auch außerhalb merklich hektischer. Als die Gäste 10 Minuten vor Schluss aus 2:3 herankamen drohte das Spiel zu kippen, doch wiederum Ahmet Halilcavusogullari erzielte mit dem Schlusspfiff den 4:2 Siegtreffer.

 

Alles in allem ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, wobei man sich das Leben vorallem in der Schlussphase unnötig schwer machte, denn einige Konterchancen wurden nicht  konsequent zu Ende gespielt.

 

Tore: 1:0 (14.) Ahmet Halilcavusogullari; 2:0 (28.) Ahmet Halilcavusogullari; 3:0 (42.) Holger Wicker;

         3:1 (65.); 3:2 (81.); 4:2 (89.) Ahmet Halilcavusogullari

 

Aufstellung: Daniel Iden, Björn Rensinghoff, Marcel Kopsan, Holger Wicker; Mario Kupsch, Tim Schürmann,

                  Björn Häußler, Sascha Lotz, Sascha Rohlender (Sascha Bialoian), Patrick Schellhas,

                  Ahmet Halilcavusogullari

21.10.2012!  BW Hülschotten  vs.  RSV Listertal II  3:0

 

Hülschotten baut Tabellenführung aus!

 

Nachdem der ärgste Verfolger SV Serkenrode unter der Woche eine herbe 0:5 Schlappe in Rönkhausen hinnehmen musste, setzte sich unser Team souverän mit 3:0 gegen die Gäste aus Listertal durch.

 

Von Beginn an war unser Team hochkonzentriert und willig den Vorsprung auf den 2. Tabellenplatz auszubauen. Allerdings machte sich dies noch nicht in hochkarätigen Torchancen, geschweige denn von Toren bemerkbar. Listertal versuchte zunächst sicher & kompakt zu stehen und kooperierte hauptsächlich mit langen Bällen in die Spitze hinein. Hülschotten biss sich eine halbe Stunde lang die Zähne an dieser Spielweise aus, ehe Ahmet Halilcavusogullari den Bann mit dem 1:0 durchbrach. Binnen 5 Minuten stellten unsere Jungs nun die Weichen auf Sieg. Zuerst erhöhte Sascha Rohlender nach einer Ecke auf 2:0 und kurz darauf setzte Björn Häußler nach einer schönen Kombination den Schlusspunkt zum 3:0.

Für die kurioseste Szene des Spiels sorgte Sascha Rohlender. Nach einer Ecke brachte es das Kunststück fertig den Ball aus einem ½ Meter neben das leere Tor zu setzen! In der 2. Halbzeit plätscherte die Begegnung bei sommerlichen Temperaturen weitestgehend dahin. Unsere Jungs diktierten das geschehen und einzig Ahmet Halilcavusogullari (per Pfostenschuss), Sascha Lotz, sowie Marcel Kopsan verbuchten gute Möglichkeiten um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten.

 

Unser Team blieb nun auch im 7. Saisonspiel ungeschlagen und konnte somit die Tabellenführung auf 5 Punkte ausbauen. Nach dem freudigen Ergebnis folgte binnen 24 Stunden allerdings die große Ernüchterung. Wiederum muss unser Team 2 schwere Ausfälle verkraften. Manuel Dömmecke zog sich abends beim Gardetraining einen 2-3 fachen Wadenbeinbruch (inkl. Bänderiss) und Marco Pahlig einen Bänderanriss im Sprunggelenk zu. Beide werden dem Team nun ebenfalls mehrere Wochen bzw. Monate nicht zur Verfügung stehen. Nun müssen bis zum Winter alle Kräfte mobilisiert werden um den Verlust ein wenig auffangen zu können. Der Verein wünscht beiden Spielern alles erdenklich Gute und eine baldige Genesung!

 

Tore: 1:0 (31.) Ahmet Halilcavusogullari; 2:0 (34.) Sascha Rohlender;

         3:0 (36.) Björn Häußler

 

Aufstellung: Daniel Iden; Manuel Dömmecke; Marco Pahlig; Holger Wicker; Mario Kupsch;

                    Sascha Rohlender (Björn Rensinghoff); Björn Häußler; Sascha Lotz; Marcel Kopsan

                    (Patrick Rüschenberg); Patrick Schellhas; Ahmet Halilcavusogullari

14.10.2012! RW Ostentrop-Schönholthausen vs. BW Hülschotten 2:4

 

Sieg in letzter Minute!

 

Wie bereits im Vorfeld zu erwarten war, stand unserem Team an diesem Sonntag ein heißer Tanz gegen den Gastgeber bevor. Spielerisch und vor allem kämpferisch musste man an diesem Nachmittag alles in die Wagschale legen um als Sieger vom Platz zu gehen.

Dass diese Begegnung jedoch so dramatisch endete damit konnte allerdings nicht gerechnet werden.

Die Partie begann zunächst verhalten, wobei sich beide Mannschaften erstmal gegenseitig abtasteten. Doch nach 10 Minuten setzte es die 1. kalte Dusche für unser blau-weißen. Ein Freistoss aus gut 20 Metern konnte zwar erst abgeblockt werden, doch beim abgefälschten Nachschuss war Torwart Daniel Iden machtlos. Der Rückstand schien wie ein Weckruf gewesen zu sein, denn mit zunehmender Spieldauer wurde Hülschotten immer gefährlicher.

In der 20. Minute war es dann auch soweit. Eine Flanke von Björn Häußler nickte Ahmet Halilcavusogullari zum 1:1 Ausgleich ein. Und der Führungstreffer sollte auch nicht lange auf sich warten. Nach einer tollen Kombination nagelte wiederum Ahmet Halilcavusogullari den Ball in den Winkel. In der Folgezeit verpassten Patrick Schellhas, Sascha Lotz und Ahmet Halilcavusogullari schon frühzeitig den Sack zu zumachen. Somit ging es mit einem knappen 2:1 Vorsprung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Begegnung zunächst ein wenig dahin. Hülschotten beschränkte sich aufs Kontern und RWO agierte gefällig ohne jedoch zwingende Torchancen zu kreieren. In der 60. Minute folgte dann der nächste Nackenschlag für unser Team. Aufgrund von etlichen Stellungsfehlern kassierte man, wiederum nach einem Freistoss ,den 2:2 Ausgleichstreffer. RWO wirkte mit zunehmender Spieldauer müde, hätte allerdings nach einer Unachtsamkeit durchaus in Front gehen können. Unsere Mannschaft steckte jedoch zu keiner Zeit auf und versuchte das Tempo weiterhin hoch zu halten. Die abnehmende Spielzeit war nun der größte Gegner und als Ahmet Halilcavusogullari kurz vor Schluss den Ball aus 5 Metern über das Tor drosch glaubten nur die wenigsten an einen Sieg. An diesem Tag sollte der Aufwand allerdings belohnt werden. Nach einem Handspiel in der 89. Minute verwandelte wiederum Ahmet Halilcavusogullari sicher zum vielumjubelten 3:2. Den Schlusspunkt setzte dann noch Sascha Lotz, nach starker Vorarbeit von Björn Häußler, zum verdienten 4:2 Erfolg.

 

In einer spannenden, kräftezehrenden und äußerst ansehnlichen Partie setzte sich unser Team am Ende verdient mit 4:2 gegen einen gewohnt kampfstarken Gegner durch. Mit diesem Sieg konnte dabei die Tabellenspitze gegenüber Serkenrode 2 verteidigt werden.

 

Tore: 1:0 (12.); 1:1 (17.)Ahmet Halilcavusogullari; 1:2 (23.)Ahmet Halilcavusogullari;

         2:2 (58.); 2:3 (89.) Ahmet Halilcavusogullari; 2:4 (90.) Ahmet Halilcavusogullari

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marcel Kopsan (Marco Pahlig), Holger Wicker,

                   Mario Kupsch, Tim Schürmann (Sascha Bialoian), Björn Häußler, Sascha Lotz,

                   Sascha Rohlender, Patrick Schellhas, Ahmet Halilcavusogullari

07.10.2012! BW Hülschotten vs. SC LWL 3           2:1

 

3 Punkte gewonnen – 2 Spieler verloren!

 

Einen teuer erkauften Sieg musste unsere Mannschaft an diesem Nachmittag in Kauf nehmen.

Dabei mussten die beiden Spieler Lars Wicker (Schienbeinbruch) und Sascha Bücker (Bänderverletzung) jeweils mit dem Rettungswagen abgeholt werden.

 

In der ersten Hälfte verlief das Spiel unserer Mannen äußerst fahrig, wobei man jegliches Tempo, Leidenschaft und Spielfreude vermissen ließ. Wie aus dem nichts brachte dann unser Bomber Ahmet Halilcavusogullari, nach einer scharfen Hereingabe von Manuel Dömmecke, seine Farben mit 1:0 in Front. In der Folgezeit baute man den Gegner jedoch durch individuelle Fehler unnötig auf, sodass dieser einige gute Einschussmöglichkeiten verbuchen konnte. Eine davon nutzte der Gast zum 1:1 Ausgleichstreffer. Zwar besaß unser Team ebenfalls noch ein, zwei gute Torchancen, jedoch änderte sich bis zum Pausentee am Ergebnis nichts mehr.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die blau-weißen aus Hülschotten ein ganz anderes Gesicht.

Druckvoll und mit bedeutend mehr Elan schnürte man den Gast in seine Hälfte ein und ließ ihn kaum noch zur Entfaltung kommen. Gut 10 Minuten nach Wideranpfiff markierte Lars Wicker, nach einer schönen Ballstafette, den 2:1 Führungstreffer. Leider sollte er kurz darauf zum tragischen Helden werden. Nach einem Pressschlag mit seinem Gegenspieler (dieser hätte bei konsequenter Regelauslegung bereits vorzeitig vom Platz gestellt werden können!!) blieb er mit schmerzverzehrtem Gesicht liegen und musste vom RTW abgeholt werden. Doch damit nicht genug. In der ganzen Hektik wurde Holger Wicker mit gelb-rot vom Platz gestellt und nur kurz nach seiner Einwechslung benötigte ebenfalls Sascha Bücker die Hilfe des RTW. Trotz der widrigen Umstände und in Unterzahl agierend konnte man das Ergebnis dann noch über die Zeit retten.

 

Auch wenn man das 2. Spitzenspiel binnen 1 Woche siegreich gestalten konnte, hatte der Erfolg einen äußerst faden Beigeschmack. Lars Wicker wird auf unbestimmte Zeit ausfallen und Sascha Bücker nun wohl endgültig seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Nun heißt es in den nächsten Wochen alle Kräfte zu mobilisieren um weiterhin erfolgreich zu sein und evtl. den Heilungsprozess bei beiden Spielern zu beschleunigen!

An dieser Stelle wünschen wir beiden Spielern gute Besserung und eine baldige Genesung!!!

 

Tore: 1:0 (8.) Ahmet Halilcavusogullari; 1:1 (35.); 2:1 (56.) Lars Wicker

 

Aufstellung: Daniel Iden; Manuel Dömmecke; Marco Pahlig; Holger Wicker; Mario Kupsch;

                     Tim Schürmann; Björn Häußler; Lars Wicker (Sascha Bücker; Kevin Schellhas);

                     Sascha Lotz (Sascha Rohlender); Patrick Schellhas; Ahmet Halilcavusogullari

16.09.2012! SV Oberelspe 2 vs. BW Hülschotten   0:8

 

Hülschotten erklimmt Tabellenspitze!

 

Nach einem ungefährdeten Sieg und einer souveränen Vorstellung in Oberelspe konnte unser Team am 3. Spieltag die Tabellenspitze der Kreisliga D2 erobern.

 

Bereits nach 4 Minuten war der Drops gegen die Reservemannschaft der SV Oberelspe gelutscht. Durch 2 Treffer von Ahmet Halilcavusogullari ging man bereits frühzeitig mit 2:0 in Front und zeigte wer „Herr im Hause“ ist. Die Begegnung verlief quasi 90 Minuten nur in Richtung gegnerisches Tor, wobei der Gastgeber sich fast keine Torchancen erspielen konnte.

Nach einer guten viertel Stunde erhöhte Sascha Lotz mit einem schönen Solo auf 3:0. Danach verflachte die Partie allerdings zusehends. Hülschotten ließ zwar den Ball in den eigenen Reihen laufen, ohne jedoch Zug zum Tor zu entwickeln. Bis zur Halbzeit waren die Höhepunkte eher rar gesät. Einzig das 1. Saisontor von Tim Schürmann zum 4:0 erfreut noch mal die zahlreiche Anhängerschar. Nach dem Pausentee erhöhten unser Jungs den Druck und verbuchten gleich in der 47, Minute den 5 Treffer. Einen sehenswerten Angriff über den linken Flügel schloss Sascha Lotz im Stile eines Knipsers gekonnt ab. Keine 5 Minuten später erhöhte dann Patrick Schellhas auf 6:0. Im Zuge einer Ecke verlud er geschickt seinen Gegenspieler und drosch das Leder unter die Latte. Im Anschluss wurden unsere Jungs ein wenig leichtsinnig und man lud den Gegner unnötigerweise zu seinen 2 einzigen, aber sehr guten Tormöglichkeiten ein. Einmal ließ Daniel Iden sein Klasse aufblitzen und beim anderen Mal verhinderte die Latte den Ehrentreffer für die Hausherren. Sobald unser Team jedoch das Tempo wieder forcierte offenbarten sich wieder enorme Lücken in der Hintermannschaft des Gegners. Dadurch resultierten dann noch die letzten beiden Tore von Ahmet Halilcavusogullari und Björn Häußler zum 8:0 Endstand.

 

Ein hochverdienter Sieg, der bei konsequenterer Spielweise noch hätte deutlich höher ausfallen können. Aufgrund des Kreisschützenfestes und des freien Spieltages hat man nun 2 Wochen Vorbereitungszeit um sich auf das Spitzenspiel in Serkenrode vorzubereiten.

 

Tore: 0:1 (1.) Ahmet Halilcavusogullari, 0:2 (4.) Ahmet Halilcavusogullari, 0:3 (18.) Sascha

         Lotz, 0:4 (36.) Tim Schürmann, 0:5 (47.) Sascha Lotz, 0:6 (53.) Patrick Schellhas,

         0:7 (71.) Ahmet Halilcavusogullari, 0:8 (85.) Björn Häußler

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Sascha Rohlender(Marcel Kopsan),

                    Mario Kupsch, Tim Schürmann (Holger Wicker), Björn Häußler, Lars Wicker(Andreas 

                    Möller), Sascha Lotz, Patrick Schellhas, Ahmet Halilcavusogullari

 

 

09.09.2012! BW Hülschotten vs. SV Heggen II   3:1

 

Hülschotten gewinnt Derby!

 

Nach zuletzt 3 sieglosen Spielen gegen die Reserve des SV Heggen konnte unser Team endlich wieder einen Sieg verbuchen. Mit einem souveränen 3:1 Erfolg wurde „die Gäste“ wieder „nach Hause“ geschickt.

Gleich zu Beginn der Begegnung ließ Hülschotten keinen Zweifel aufkommen wer die bessere Mannschaft an diesem Tag ist. Die Mannen um Trainer Marco Jenau erzeugten vor allem in der ersten Halbzeit ein deutliches spielerisches Übergewicht und ließ Ball, sowie Gegner laufen. Folgerichtig fiel nach einer schönen Einzelaktion von Patrick Schellhas das 1:0. Mit einem satten 20 Meter Pfund ließ er dem Gästekeeper keine Chance und brachte seine Farben verdient in Front. Aus dem schönsten Angriff der Begegnung resultierte, kurz nach der Führung, das 2:0. Nach einer tollen Kombination über dem rechten Flügel flankte Mario Kupsch mustergültig auf den Kopf von Kapitän Björn Häußler und dieser markierte den 2:0 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel lockerte Heggen ein wenig seine Mauertaktik und zeigte Offensiv etwas mehr Präsenz. Dadurch ermöglichte man den Gastgebern allerdings mehr Raum für Konter, die jedoch phasenweise schlecht ausgespielt wurden. Bis zur 70. Minute plätscherte das Spiel so vor sich hin, als nach einer Standardsituation Heggen seine bis dato größte Chance vergab, welche Daniel Iden glänzend vereitelte. Dies war noch mal der Weckruf für unsere Truppe die Frequenz zu erhöhen. Nur 5 Minuten später wurde man für den Mehraufwand belohnt und Sascha Lotz erhöhte aus 3:0. Die Messe war nun endgültig gelesen, auch wenn Heggen 10 Minuten vor Schluss nach einem Konter zum 3:1 Endstand verkürzen konnte.

 

Insgesamt ein hochverdienter Sieg für unsere Blau-Weißen, da sie in der gesamten Spielzeit die dominierende Mannschaft waren und sich Heggen nur vereinzelt von seiner Mauertaktik befreien konnte. Nun folgt das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Oberelspe, wo ein Erfolg Pflicht sein sollte. Aber Achtung! Bereits in der Vergangenheit ließ man gegen vermeintlich schwache Gegner unnötig Punkte liegen. Deswegen heißt die Devise volle Konzentration und den Gegner keinesfalls unterschätzen!!

 

Tore: 1:0 (7. Minute) Patrick Schellhas; 2:0 (15.) Björn Häußler; 3:0 (75.) Sascha Lotz;

         3:1 (80.) Markus Löb

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Marcel Kopsan (Holger Wicker), Mario Kupsch, Tim Schürmann (Ahmet Halilcavusogullari), Björn Häußler, Lars Wicker, Sascha Rohlender, Patrick Schlellhas, Sascha Lotz

 

02.09.2012!  TuS Lenhausen II  vs.  BW Hülschotten  0:6

 

Sasionstart geglückt - Hülschotten siegt in Lenhausen!

 

Einen mehr als gelungenen Saisonauftakt konnte unsere Mannschaft an diesem Sonntag verzeichnen. Mit Sage und Schreibe 6:0 fegte man das Heimteam vom Platz.

Vor allem in der 1. Halbzeit zelebrierte unser Team phasenweise Zauberfußball. Immer wieder lief der Ball geschickt durch die eigenen Reihen, sodass bereits vor dem 1:0 zahlreiche Tormöglichkeiten entstanden. Die größte besaß Lars Wicker als freistehend aus 6 Metern nur den Torwart traf. Doch davon ließ sich man sich nicht entmutigen. Im Gegenteil. Eine Angriffswelle folgte die nächste und nach einem butterweichen Freistoss von Patrick Schellhas vollendete Kapitän Björn Häußler per Kopf in Uwe Seeler-Manier zum hochverdienten 1:0. Auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Nach einer Flanke von Lars Wicker stand wiederum Björn Häußler goldrichtig und erhöhte auf 2:0. Danach nahm man ein wenig das Tempo raus und Lenhausen verbuchte seine 1. große Tormöglichtkeit, die Torwart Daniel Iden jedoch glänzend vereitelte. Dies schien ein Weckruf gewesen zu sein. In den letzten 10 Minuten vor der Halbzeit zeigte Hülschotten seinen zahlreichen Fans Fußball zum Zunge schnalzen. Nach toller Vorarbeit von unserem Bomber Ahmet Halilcavusogullari erhöhte Rückkehrer Patrick Schellhas auf 3:0. Auch Lars Wicker wollte sich dem Torreigen anschließen. Seine "Freistossfackel" aus gut 35 Metern flog an Freund und Feind vorbei und es hieß 4:0. Der Höhepunkt dieses Spiels sollte allerdings noch folgen. Im "Tiki-Taka-Stil"mit jeweils einem Ballkontakt kombinierte sich unser Team durch die Lenhauser Reihen, welches wiederum Patrick Schellhas mit der 5:0 Halbzeitführung vollendete. Nicht nur die Zuschauer waren nach dieser Aktion begeistert.

Nach dem Seitenwechsel und dem Gefühl der sicheren Führung schaltete man 2-3 Gänge zurück und so konnte auch der Gastgeber einige Torchancen verzeichnen, diese jedoch entweder von unserem Torwart Daniel Iden prächtig vereitelt oder kläglich vergeben wurden. Einen "Schmankerl" hatte allerdings noch Andreas Möller auf Lager. Ein seiner unnacharmlichen Art tanzte ließ er 5 Lenhauser wie Slalomstangen stehen und markierte den Schlusspunkt zum 6:0.

 

Hätte unser Team in der 2. Halbzeit weiter so konsequent nach vorne gespielt, wäre ein noch höhere Sieg durchaus möglich gewesen. Allerdings muss festgehalten werden das auch Lenhausen, vor allem in der 2. Hälfte, einige Möglichkeiten zur Ergebnisskosmetik vorliegen hatte. Daran muss in den kommenden Wochen definitiv gearbeitet werden.

 

Nun folgt am kommenden Sonntag das Derby gegen Heggen 2 wo eine ähnlich starke Leistung von Nöten ist um die Partie erfolgreich zu gestalten.

 

 Tore: 0:1 Björn Häußler (14. Minute), 0:2 Björn Häußler (25.), 0:3 Patrick Schellhas (37.),

          0:4 Lars Wicker (42.), 0:5 Patrick Schellhas (43.), 0:6 Andreas Möller (64.)

 

Aufstellung: Daniel Iden, Manuel Dömmecke, Marco Pahlig, Sascha Rohlender, Mario Kupsch,

                  Tim Schürmann (Andreas Möller), Björn Häußler, Lars Wicker, Sascha Bialoian

                  (Holger Wicker), Patrick Schellhas, Ahmet Halilcavusogullari (Patrick Rüschenberg)

 

 

WetterOnline
Das Wetter für
Finnentrop
mehr auf wetteronline.de