Highlights im Vereinsleben des Blau-Weiß Hülschotten e.V.

 

1968: Vereinsgründung am 30. November 1968 in der Gaststätte Schulte-Selter.

         Aloys Menze wird 1. Vorsitzender.

 

1969: Aufnahme in den Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen e.V. am 06. August 1969.

         Aufnahme des Spielbetriebes am 23. August 1969 unter Trainer Georg Vogt.

 

1970: In der Saison 1969/1970 belegt die Mannschaft den letzten Tabellenplatz.

         Ausrichtung des ersten Sportfestes am 07. August 1970.

 

1971: Am 28. Mai 1971 folgten wir einer Einladung des TSV Binswangen zu einem Pfingstausflug.

         Erstes Sportfest mit Fußballturnier am 31. Juli 1971.

 

1972: Die I. Mannschaft belegt den 7. Tabellenplatz.

         Erstmalige Teilnahme am DFB-Pokal am 29. Juli 1973.

 

1974: Im Jahr der Fußball – Weltmeisterschaft wird Deutschland Weltmeister und Hülschotten Herbstmeister.

         Aloys Menze wird zum 70. Geburtstag die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

1975: Aufstieg in die Kreisliga B.

         Karl-Heinz Welsch wird der erste Schiedsrichter unseres Vereins

 

1976: Fertigstellung des Bolzplatzes im September 1976.

         Besuch des TSV Binswangen zum Sportfest.

 

1977: Erstellung des Umkleideraumes in der Schützenhalle

 

1978: Abstieg der I. Mannschaft in die Kreisliga C.

         Teilnahme des TSV Binswangen und der Reisner-Band am Sportfest.

 

1979: Am 13. Januar 1979 wir Aloys Menze zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

         Erstes Jugendtraining im März 1979 auf dem Bolzplatz.

 

1980: Am 14. April 1980 Gründungsversammlung der Damenabteilung.

         Übungsleiterinnen sind Annette Webel, Lisbeth Dümmer und Rita Pukall.

 

1981: Versuch zur Gründung einer Theatergruppe am 13. Februar 1981.

         Vom 16.-21. Juni 1981 Teilnahme am ersten Gemeindepokal- Turnier.

 

1983: Am 27. August 1983 Vereinsfahrt nach Guntersblum

 

1984: Am 1. Mai 1984 Frühschoppen der örtlichen Vereine Hülschotten zugunsten des Kindergarten-Neubaus Heggen.

         Frau Margaritta Menze verstirbt nach schwerer Krankheit am 02. Juni 1984.

         Ehrenvorsitzender Aloys Menze vollendet das 80. Lebensjahr.

 

1985: Am 4. April verstirbt unser Vereinsgründer und Ehrenvorsitzender Aloys Menze.

         Am 14. September Vereinfahrt zum Prickings-Hof in Gronau.

 

1986: Am 29. Mai findet eine Zusammenkunft interessierter ehemaliger Spieler im Gasthof Schulte-Selter statt, um eine Alte Herren – Mannschaft ins Leben zu rufen.

         Am 22. Oktober Ortstermin auf dem Bolzplatz mit der Gemeinde Finnentrop zur Errichtung eines         Sportplatzes.

 

1988: Vom 2.-7. August Ausrichtung des Gemeindepokalturniers auf dem Sportplatz „Auf dem Daspel“ in

         Heggen.

         Am 16. September erste Zusammenkunft des Festschriftausschusses für das 25jährige Bestehen des

         Sportvereins im Jahre 1993.

         Am 10. Dezember 1988 Feierstunde zum 20jährigen Bestehen im Rahmen der Weihnachtsfeier.

 

1989: Am 5. September DFB-Pokalspiel gegen Verbandsligist Rot- Weiß Lennestadt( Ergebnis= 1:6).

         Die 1. Mannschaft erringt die Herbstmeisterschaft.

 

1990: Ende August Vereinsfahrt in Münsterland. Jürgen Dömmecke wird erster vereinsinterner Schützenkönig.

 

1991: Am 15./16. Juni Fahrt nach Sünninghausen.

 

1992: Am 27. März Gründungsversammlung der „Alte Herren“.

 

1993: Vom 16.-17. Januar erstmalige Ausrichtung des Gemeindepokal-Hallenturniers in der Sporthalle

         Finnentrop.

         Am 10. Mai erstmalige Teilnahme der Alte Herren am DFB-Pokal(Ergebnis= 0:3).

         Am 3. Juli Ausrichtung des Sportfestes mit sechs Alt-Herren-Mannschaften.

         Vom 3.-8. August Ausrichtung des Gemeinde-Pokalturniers auf dem Sportplatz „Auf dem Daspel“ in

         Heggen.

         Vom 16.-17. Oktober Jubiläumsfeier zum 25jährigen Jubiläum in der Schützenhalle Hülschotten unter

         Begleitung des Musikvereins und des Sportvereins TSV Binswangen.

 

1994: Am 30. Juli Altherrentour nach Hamm-Hilbeck (negativer Beigeschmack: Fußbruch Alfons Wicker).

         Stefan Neu übernimmt das Amt des 2. Vorsitzenden von Georg Vogt, Willi Häusler das Amt des 2.

         Geschäftsführers von Susanne Wicker und Silvia Ottminghaus das Amt des 2. Kassierers von Stefan Neu.

         Am 17. Juli veranstaltete unser Verein wieder ein Sportfest in Heggen mit 6 AH-Teams.

         Ein Kabinenneubau auf dem Hegger Sportplatz wird angestrebt (10%ige Beteiligung des Vereins).

 

1995: Willi Häusler übernimmt das Amt des 1. Vorsitzenden von Meinolf Schulte.

         Claudia Rüschenberg wird als Nachfolgerin von Willi Häusler (2. Geschäftsführer) in den Vorstand

         gewählt.

         100jähriges Jubiläum des Vereinslokals Gaststätte Schulte-Selter (Stargast Henri Arland).

         2-wöchige 625. Jahrfeier unseres Dorfes mit Anzünden des Kohlemeilers.

       Besuch der Jugendabteilung zum Bundesligaspiel Schalke – Bremen.

 

1996: Beginn des Hallenanbaus (inkl. neuer größere Sportlerraum + Dusch- bzw. Umkleidemöglichkeiten).

         Letztmalige Austragung eines Sportfestes im Juli.

         5-tägige Mannschaftsfahrt nach Istanbul.

 

1997: Zum ersten findet eine Dorfolympiade statt (inkl. Bullriding)

         Unsere Altliga-Mannschaft gewinnt zum ersten Mal die inoffiziellen Gemeindemeisterschaften beim

         Hallenturnier in Finnentrop.

 

1998: Fertigstellung des Sportlerraums und der Dusch- bzw. Umkleidekabinen.

         Zum Ende der Hinrunde ist unsere 1. Mannschaft Herbstmeister.

 

1999: Nach 25 Jahren gewinnt unsere 1. Mannschaft überlegen mit 12 Punkten Vorsprung (Torverhältnis 98:21), nach vielen vergeblichen Versuchen, die Meisterschaft in der Kreisliga C2.    

         Eine Planwagenfahrt inkl. Autokorso und eine ausgiebige Meisterfeier werden nach Gewinn des

         Langersehnten Titels veranstaltet.

 

2000: Zu Beginn des neuen Jahrtausends löst Alfons Wicker, Georg Maag als 1. Geschäftsführer ab.

         Unsere Damengymnastikgruppe besteht inzwischen aus 19 Frauen = Rekord!!! Daher werden neue

         Gymnastikgeräte angeschafft.

         Direkter Abstieg aus der Kreisliga B (auf ein Relegationsspiel wurde verzichtet),

 

2001: Lothar Frischmuth wird mit stolzen 47 Lenzen (!) zum besten Torhüter der Gemeindehallen-

         meisterschaften in Finnentrop gewählt.

         Unsere Jugendabteilung besucht das Länderspiel Deutschland – Finnland in der neuen Arena

         „Auf Schalke“.

         Auch auf Vorstandsebene sind einige Veränderungen zu verzeichnen. Der bisherige 2. Vorsitzende Stefan  

         Neu löst Willi Häusler als 1. Vorsitzenden ab. In das Amt des 2. Vorsitzenden rückt die

         2. Geschäftsführerin Claudia Rüschenberg und deren bisheriges Amt übernimmt Ralf Pukall.

 

2002: Beginn der Umbauarbeiten auf unserem Bolzplatz.

 

2003: Im Juli Fertigstellung des neuen größeren Bolzplatzes.

         Am 9. August wir der Bolzplatz offiziell durch unseren Bürgermeister Herrn Dietmar Hess eingeweiht.

 

2004: Eine eigene Homepage soll durch Sascha Bialoian und Björn Häußler erstellt werden.

         Eine neue Rekordmitgliederzahl ist zu verzeichnen ( 251 Mitglieder = ca. 80% der Dorfbevölkerung)!!

 

2005: Unsere offizielle Homepage (www.bw-huelschotten.de) wird gestartet.

         Eine neue zusätzliche Turnergruppe wird ins Leben gerufen (Trainerin: Katja Maag).

         Zum ersten Mal konnte ein Sieg auf dem Gemeindepokal in Serkenrode errungen werden (1:0 Sieg über

         Finnentrop 1). Leider wurde die Zwischenrunde knapp im Elfmeterschießen verpasst.

         Unsere Jugendabteilung besucht das U19 EM – Qualifikationsspiel in Gütersloh zwischen Deutschland

         und Weißrussland.

         Für die Damengymnastikgruppe geht Ihre diesjährige Fahrt aufs Partyschiff nach Köln.

         Mit einem 20-Mann großen Kader belegt unsere Seniorenmannschaft einen verheißungsvollen

         Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellenführer Fretter 2.

 

2006: Unsere 1. Mannschaft belegt 4 Punkte hinter dem Aufsteiger Fretter II einen guten 3. Platz, womit der

         Aufstieg in die Kreisliga B knapp verpasst wurde.

         Im Sommer wird der Sportplatz in Heggen mit einem Kunstrasenplatz ausgestattet, woran sich unser

         Verein mit einem Anteil von 10% beteiligt. Um den Verein finanziell unter die Arme zu greifen, wurde

         durch unsere Mannschaft der ERO-Kick-Kalender in Leben gerufen. Ein medienwirksames Ereignis fand diesem Zuge statt und letzten Endes waren beide Auflagen restlos ausverkauft.

 

2007: Nach 18- bzw. 24jähriger Vorstandstätigkeit legte unser 1. Vorsitzender Stefan Neu und unser 1. Kassierer Rainer Mehlhorn Ihr Amt nieder! Zusätzlich wurde Rainer Mehlhorn auf dem „Tag des Sports“ der

         Gemeinde Finnentrop von unserem Bürgermeister Dietmar Hess für seine längjährige Vorstandsarbeit geehrt.

       Auf dem Bolzplatzfest setzten sich unsere Kinder- bzw. Jugendlichen nach hartem Kampf mit 2:1 gegen Mütter durch.

         In der Sommerpause konnten 9 Neuzugänge aus Plettenberg, Landemert und Attendorn vermeldet werden, welches für den geplanten Verjüngungsprozess unserer 1. Mannschaft von großer Bedeutung war.

        

2008: Im Jahr unseres 40. Vereinsjubiläums veranstaltete unser Verein tagsüber ein AH-Turnier auf dem

         Kunstrasenplatz in Heggen, sowie am selbigen Abend eine Après-Kick-Party in der Schützenhalle.

         Nach Ehrungen der Mitglieder der Gründungsversammlung und Danksagungen unseres Bürgermeisters, sowie der Nachbarvereine heizte die Rockcoverband „Tequila Sunrise“ aus Binswangen die Stimmung richtig an.

         Erstmals wurden Steppaerobicbretter für unsere Damengruppe angeschafft, welche ein reges Interesse wecken.

         Neben der Jubiläumsfeier war unser Verein Ausrichter des GM-Pokalturniers (vom 05.-09.08.2008)

         auf dem Sportplatz in Heggen.

         Mitgliederzahl steigt auf 262 an = Vereinsrekord!!

         Renovierungsarbeiten und Neubau der Theke haben im Sportlerraum begonnen.

 

2009: Zum ersten Mal wird eine Wintergaudi (Schlittenfahrt) auf dem Eichhahn, mit einem „Schlepplift“

         (Matthes Maag) veranstaltet.

         Zusätzlich wurden ein Kinderschwimmen und ein Familienzelten (bei bestem Wetter) organisiert, was

         regen Zuspruch fand.

         Trotz äußerst bescheidenen Witterungsverhältnissen fand am 20.06. wieder das obligatorische Bolzplatz-

         fest statt. Unter den Teilnehmenden Mannschaften (Prinzengarde, AH, 1. Mannschaft und Metro Stars

         Plettenberg) setzten sich unsere Gäste aus Plettenberg am Ende verdient durch.

         Am 02.10. fand die Eröffnungsfeier unseres Neugestalteten Sportlerraums statt.

 

2010: Im Zuge der Sanierungs- & Pflasterarbeiten unterhalb der Schützenhalle bzw. am Sportlerraum wurde zätzlich ein Grillplatz angelegt, der passend zum Public Viewing der WM genutzt werden konnte.

         Erstmalig veranstaltete unser Verein ein Drachenfest, welches großen Zuspruch in der Dorfbevölkerung fand.

         Beim D-Liga Turnier in Oberelspe belegte unsere 1. Mannschaft einen guten 3. Platz und konnte somit

         den Trophäenschrank ein wenig erweitern.

      

2011: Nach einer super Rückrunde mit nur 1 Niederlage (ausgerechnet im Derby gegen Heggen) belegte  unsere 1. Mannschaft, mit 4 Punkten Rückstand auf den Meister SF Biggetal 2, einen hervorragenden 3.     Platz am Ende der Saison.

         Ungeschlagen und letzten Endes hochverdient holte unsere 1. Mannschaft den Pott beim D-Liga Turnier in Oberelspe. 

2012: Erstmals in der Vereinsgeschichte erreichte unser Team auf dem Gemeindepokalturnier die Zwischenrunde. Als Tabellenführer beendete man die Hinrunde der Saison 2012/2013

WetterOnline
Das Wetter für
Finnentrop
mehr auf wetteronline.de