Bueskensingen

 

Vor Fastnacht, jeweils am 27.01. eines jeden Jahres, ziehen die Jungen von Haus zu Haus. Einer von ihnen ist als Bär verkleidet und tanzt, während die anderen im Halbkreis stehen und singen:

 

"Heratioun, fieftein Buesken Strouh.

Lot uns nit te lange stohn,

vie mot noch no dem Roskede gohn.

Dai Roskede is dai rieke Mann,

dai uns dian Diss wall decken kann.

Heratioun, fieftein Buesken Strouh.

Un gerr ih' uns dai Buesken nit,

dann gerött au' ouk dai Roggen nit,

Heratioun."

 

Die Süßigkeiten oder Geldspenden der Hausbewohner werden gesammelt und zum Schluß untereinander aufgeteilt. Früher erhielten die Kinder zum Dank Strohbündel (Buesken Strouh), die sie verkauften.

Der 27. Januar ist bei den Dorfbewohnern noch heute als Kaisers Geburtstag bekannt. Es handelt sich um den Geburtstag von Kaiser Wilhelm II., der 1859 geboren wurde. Während seiner Regierungszeit (1888-1918) hatten die Kinder an diesem Tage schulfrei. Möglicherweise findet das Bueskensingen aus diesem Grunde bis auf den heutigen Tag an "Kaisers Geburtstag" statt.

WetterOnline
Das Wetter für
Finnentrop
mehr auf wetteronline.de