Funkengarde Hülschotten

Neben der Prinzengarde das andere Aushängeschild des Hülschotter Karnevals: Die Funkengarde. Auch sie darf in keinem Programm fehlen.

Unsere Show- & Funkengarde im Jahr 2013

 

 

Kurzinformation

Gründungsjahr: 1983

Heimatbühne: Hülschotten

Mitglieder: reine Mädchengarde

Altersgruppe: 16 bis 25 Jahre

 

Kontakt:

funkengardehuelschotten[at]gmail.com

hülschotten[at]info.de

 

 

Seid Ihr auf der Suche nach:

  • einem tänzerischen Programmpunkt in Form eines Funken- oder Showtanzes?
  • einem Kellnerteam für Geburtstage, Feten, usw.?
  • einer Garde in der Ihr gerne mittanzen wollt?

 

Geschichte

Die Funkengarde Hülschotten hat mittlerweile eine lange, bewegte Geschichte hinter sich. Doch war sie nicht immer eine reine Funkengarde.

1982 traf sich eine kleine Gruppe Hülschotter, die aus fünf jungen Frauen und vier jungen Herren bestand, um unter der Leitung von Rita Pukall einen Showtanz für einen Programmpunkt beim damaligen „Bunten Abend“ einzustudieren. Als Trainerinnen konnten zudem Bärbel Hesse und Gilly Housen gewonnen werden.

Doch der erste Auftritt der neuen Tanzgarde erfolgte erst im Jahr 1983. Dieser stand kurzweilig vor dem Scheitern, da bei der Generalprobe die Nähte der Uniformen an den Schultern rissen. Nach einer eingelegten Nachtschicht der Näherinnen konnte der Auftritt glücklicherweise dann doch stattfinden. So konnte man auf dem Hülschotter Karneval von nun an eine weitere Garde bewundern. Viele Jahre tanzten auch noch einige wenige Herren mit, davon verabschiedeten sich aber die letzten beiden – Stephan „Mätzchen“ Maag und Michael Maag – im Jahr 1987, somit war aus der Tanzgarde eine reine Funkengarde geworden, die mittlerweile auch zwei Tänze im Repertoire hatte: Einen klassischen Gardetanz und einen Showtanz.

Die Kostüme, die damals Gilly Housen und Annegret Schulte schneiderten, kamen allmählich in die Jahre, sodass Anne Sammet (genannt Wicker) ab 1994 die heute noch bekannten Gardeuniformen nach Maß anfertigt. Dafür müssen die aktiven Tänzerinnen zur Messung bei Anne vorstellig werden. Komplettiert wird die Uniform durch den dreispitzigen Hut, der von einer opulenten Feder geschmückt ist. Viele Vereine von außerhalb und auch viele Besucher und Kenner der Garde schätzen diese Kostüme, da diese nicht nur aus besonders wertigem Material bestehen, sondern auch eine besondere Ästhetik besitzen.

Der erste Tanz markiert heute den Startschuss der Garde. So feierte man 2003 das 20-jährige Bestehen mit einer ausgiebigen „Dschungelparty“, bei der Freunde, Gönner und benachbarte Garden eingeladen wurden. Seit geraumer Zeit trafen sich ohnehin alle Garden des Kreises Olpe beim sogenannten Kreisgardeball, deren Ausrichter im Jahre 2011 auch die Hülschotter Garden waren. Als Motto wählte man einen Klassiker: „Oktoberfest“. So begrüßte man die zahlreichen Tanzbegeisterten aus dem Kreisgebiet und feierte mit ihnen eine rauschende Fete.

Im Jahre 2016 war sodann ein großes Jubiläum: Die Funkengarde Hülschotten durfte mittlerweile ihr 33-jähriges Bestehen – im Karneval ist mittlerweile eine Schnapszahl ein Jubiläum - feiern. Dafür gab es jedoch keine eigene Party, sondern gefeiert wurde im Rahmen der Prunksitzung „Von Hülschotter – Für Hülschotter“. Hierzu gab man ein Märchen über das Bestehen der Funkengarde zum Besten, welches man extra dafür geschrieben hatte. Ergänzt wurde das Jubiläum durch einen Flashmob, der zusammen mit der Unterstützung weiterer karnevalistischer Gruppen initiiert wurde.

 

Die Funkengarde ist aus dem Hülschotter Karneval nicht mehr wegzudenken und immer noch wird sie umjubelt begrüßt, wenn sie auf die Bühne zum Tanz aufmarschiert – ganz egal ob in Hülschotten oder zu Gast anderswo.

Zurzeit besteht die Garde aus 13 aktiven Tänzerinnen zwischen 16 und 24 Jahren, als Trainerin fungiert Kim Rüschenberg, die ebenfalls aktiv mit dabei ist. Doch 13 ist keineswegs eine feste Zahl, gerne sind Interessierte eingeladen, dem Training beizuwohnen und in die Funkengarde einzutreten, um so dafür zu sorgen, dass man sich 33 weitere Jahre und darüber hinaus beim Hülschotter Karneval auf die Blau-Weiße Garde freuen darf.